Friedrichs Beschwerde abgewiesen

SID
Montag, 24.09.2012 | 14:48 Uhr
Bundesinnenminister Friedrich klagte gegen eine Veröffentlichungspflicht der Medaillenvorgaben
© Getty

Die Medaillenvorgaben des Bundesinnenministeriums für die Verbände des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) müssen veröffentlicht werden.

Wie der Online-Rechercheblog "Der Westen" am Montag berichtete, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg die Beschwerde des Ministeriums und des DOSB gegen eine Veröffentlichungspflicht zurückgewiesen. Das gehe aus einem Schreiben an den "Westen" hervor, der Beschluss sei unanfechtbar.

Damit müssten auch die Zielvorgaben für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro publiziert werden, berichtete das Medium. Am 10. August hatte "Der Westen" auf gerichtlichem Wege erreicht, dass die Vorgaben für Olympia 2012 öffentlich bekannt gegeben werden mussten.

Der Medaillenspiegel der Olympischen Spiele 2012 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung