Samstag, 11.09.2010

München 2018

Bogner wehrt sich gegen Kritik an seiner Arbeit

Nach seinem gesundheitlichen Rückzug aus der Geschäftsführung der Müchener Bewerbung für die Olympischen Winterspiele hat sich Willy Bogner gegen Kritik an seiner Arbeit gewehrt.

Willy Bogner musste sich gesundheitsbedingt aus seinem Amt zurückziehen
© Getty
Willy Bogner musste sich gesundheitsbedingt aus seinem Amt zurückziehen

Nach seinem Rückzug aus der Geschäftsführung der Münchner Olympia-Bewerbung hat sich Willy Bogner gegen Kritik an seiner Arbeit gewehrt.

"Ich habe meine Aufgaben anständig erledigt", sagte der 68-Jährige in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin Focus: "Die Gesellschaft ist in einem hervorragenden Zustand, unter anderem durch von uns eingesetzte Direktoren für verschiedene Bereiche. Die Bewerbungsgesellschaft ist jetzt auch finanziell besser ausgestattet. Auch das habe ich ganz gut hingekriegt."

Bogner hatte sein Amt nach nur zehn Monaten am vergangenen Montag aus gesundheitlichen Gründen abgegeben. "Zum Schluss ging es einfach nicht mehr.

Die Entzündungsphasen kamen in immer kürzeren Abständen", sagte der Mode-Unternehmer mit Blick auf seine Darmerkrankung: "Würde ich jetzt noch mehr weite Reisen antreten, wäre das ein ernsthaftes Risiko."

Die Bilder des Tages - 11. September
Die Welt steht Kopf: Cameron Sinclair behält beim "Red Bull XRAY" (Motocross-Freestyle-Contest) den Durchblick
© Getty
1/7
Die Welt steht Kopf: Cameron Sinclair behält beim "Red Bull XRAY" (Motocross-Freestyle-Contest) den Durchblick
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1109/bdt-red-bull-xray-wellington-auckland-seattle-mariners-jeff-mathis-v8-supercars.html
So nah wirst du der Sonne nie wieder sein! Auch Luke McNeil hat sein Bike im Griff und performt spektakuläre Stunts
© Getty
2/7
So nah wirst du der Sonne nie wieder sein! Auch Luke McNeil hat sein Bike im Griff und performt spektakuläre Stunts
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1109/bdt-red-bull-xray-wellington-auckland-seattle-mariners-jeff-mathis-v8-supercars,seite=2.html
Kopf oder Ball? Im Regenchaos von Auckland ist es schwer, den Durchblick zu behalten. Dane Coles (M.) vom Rugby-Team aus Wellington packt deshalb gleich beides ein
© Getty
3/7
Kopf oder Ball? Im Regenchaos von Auckland ist es schwer, den Durchblick zu behalten. Dane Coles (M.) vom Rugby-Team aus Wellington packt deshalb gleich beides ein
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1109/bdt-red-bull-xray-wellington-auckland-seattle-mariners-jeff-mathis-v8-supercars,seite=3.html
Selbst im Foto-Finish ist der Sieger beim Feehan Stakes Day schwer auszumachen. Tendenz: Craig Newitt (v.) ist seinem Gegner eine Pferdeschnauzenlänge voraus
© Getty
4/7
Selbst im Foto-Finish ist der Sieger beim Feehan Stakes Day schwer auszumachen. Tendenz: Craig Newitt (v.) ist seinem Gegner eine Pferdeschnauzenlänge voraus
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1109/bdt-red-bull-xray-wellington-auckland-seattle-mariners-jeff-mathis-v8-supercars,seite=4.html
Kinderspiel bei den V8 Supercars: Als kleiner Junge wollte Michael Caruso (M.) immer große Autos fahren. Jetzt, wo er ein großes Auto hat, zieht es ihn zurück in den Sandkasten
© Getty
5/7
Kinderspiel bei den V8 Supercars: Als kleiner Junge wollte Michael Caruso (M.) immer große Autos fahren. Jetzt, wo er ein großes Auto hat, zieht es ihn zurück in den Sandkasten
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1109/bdt-red-bull-xray-wellington-auckland-seattle-mariners-jeff-mathis-v8-supercars,seite=5.html
Das gibt einen hübschen Stollen-Abdruck auf den Rippen von Stuart Musialik. Im A-League-Spiel Phoenix vs. Sydney FC erwarten ihn die Latschen von Leo Bertos (oben)
© Getty
6/7
Das gibt einen hübschen Stollen-Abdruck auf den Rippen von Stuart Musialik. Im A-League-Spiel Phoenix vs. Sydney FC erwarten ihn die Latschen von Leo Bertos (oben)
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1109/bdt-red-bull-xray-wellington-auckland-seattle-mariners-jeff-mathis-v8-supercars,seite=6.html
Ichiro Suzuki (v.) macht seinem Nachnamen alle Ehre. Mit Höchstgeschwindigkeit rauscht er über das Baseball-Feld. Jeff Mathis (h.) wird vom Luftzug gepackt und geht zu Boden
© Getty
7/7
Ichiro Suzuki (v.) macht seinem Nachnamen alle Ehre. Mit Höchstgeschwindigkeit rauscht er über das Baseball-Feld. Jeff Mathis (h.) wird vom Luftzug gepackt und geht zu Boden
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1109/bdt-red-bull-xray-wellington-auckland-seattle-mariners-jeff-mathis-v8-supercars,seite=7.html
 

Widerstand in Garmisch-Partenkirchen

Starken Widerstand spürte er als Bewerbungschef insbesondere in Garmisch-Partenkirchen, wo die Bewerbungsgesellschaft von Landwirten Grundstücke für die Zeit der Olympischen Winterspiele 2018 pachten will.

"Wir haben oft versucht, mit den betroffenen Bauern zu sprechen", sagte Bogner, "die aber haben sich jeglicher Kommunikation verschlossen." Die Grundstücksbesitzer wollten, so der frühere Ski-Rennläufer, nur die Preise hochtreiben.

Erholen wolle er sich jetzt vor allem mit seiner Frau im gemeinsamen Haus in den Bergen. "Da oben ist vielleicht die wahre Welt, der Urzustand. Und wir hören nicht nur das Oberflächenrauschen.

Nach drei Tagen bin ich ganz bei mir. Ich muss dafür nicht alleine sein. Meine Frau darf gerne mit. Wir können uns auch mal ein paar Tage anschweigen", sagte Bogner.

München 2018: Sporthilfe-Chef fordert "Lösung im Dialog vor Ort"


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.