Mittwoch, 21.07.2010

Olympia 2018

Grundbesitzer sperren sich gegen Olympia

Münchens Olympia-Bewerbung 2018 kämpft weiter mit massivem Widerstand. Grundstücksbesitzer ließen einen Vermittlungs-Termin mit der bayerischen Landesregierung platzen.

Münchens Olympia-Bewerbung sieht sich großem Widerstand ausgesetzt
© Getty
Münchens Olympia-Bewerbung sieht sich großem Widerstand ausgesetzt

Die Münchner Olympia-Bewerbung 2018 hat weiterhin mit massiven Widerständen zu kämpfen. Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner wird am Freitag nicht in Garmisch-Partenkirchen mit Grundstücksbesitzern sprechen, die ihre Flächen für die die Olympischen Winterspiele 2018 zur Verfügung stellen sollen. Die Eigentümer haben das Angebot des CSU-Politikers zurückgewiesen.

Wie der "Münchner Merkur" berichtet, ist der Termin am heutigen Mittwoch gestrichen worden. "Offensichtlich besteht kein Bedarf an dem Gespräch", erklärte ein Sprecher des Ministeriums. Der Minister bedaure dies sehr: "Ihm ist es ein Anliegen, dass die Bewerbung ein Erfolg wird." Deswegen halte er sein Angebot auch weiterhin aufrecht.

Situation völlig festgefahren

Brunner, der als Vermittler ins Werdenfelser Land reisen wollte, hat nun selbst erfahren, wie verfahren die Situation bei den Grundstücksverhandlungen ist.

Seit Wochen verhandeln die Bewerbungsgesellschaft München 2018 und die Marktgemeinde mit den Eigentümern über die notwendigen Flächen für die Sportstätten, das kleine Olympische Dorf "Snow Village" und die Unterkünfte der Journalisten. Zuletzt waren Einladungen der Gemeindeverwaltung nur noch vereinzelt Grundstücksbesitzer gefolgt.

Die Gemeindeverwaltung jedoch gibt nicht auf. "Wir werden die Bewerbung nicht begraben, sondern weiter versuchen, die optimale Lösung hier sicherzustellen", sagte der Rathaus-Sprecher Florian Nöbauer. "Wir werden in Einzelgesprächen Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit suchen."

Zuletzt wollte auch Katarina Witt als Kuratoriumsvorsitzende der Bewerbung mit den Grundbesitzern sprechen. Ob sie in dieser festgefahrenen Sitaution nach Garmisch-Partenkirchen fährt, ist noch offen. Derzeit, sagen viele Leute vor Ort, sei's egal, wer kommt: Es mache keinen Sinn.

Neue Gesprächsoffensive für München 2018

Bildes des Tages - 21. Juli
Konkurrenz für die Blue Man Group? Au Contraire! Diese wandelnden Postkasten sind lediglich Fußballfans. Ihr Verein: Wellington Phoenix aus Neuseeland
© Getty
1/8
Konkurrenz für die Blue Man Group? Au Contraire! Diese wandelnden Postkasten sind lediglich Fußballfans. Ihr Verein: Wellington Phoenix aus Neuseeland
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2107/ian-thorpe-steeplechase-nick-swisher-new-york-yankees-windsurfen-san-francisco.html
Fängt er ihn, oder fängt er ihn nicht? Die Fans der New York Yankees können beruhigt sein: Nick Swisher fängt den Baseball
© Getty
2/8
Fängt er ihn, oder fängt er ihn nicht? Die Fans der New York Yankees können beruhigt sein: Nick Swisher fängt den Baseball
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2107/ian-thorpe-steeplechase-nick-swisher-new-york-yankees-windsurfen-san-francisco,seite=2.html
Das etwas andere Surfparadies: Bei den US Windsurfing National Championships in San Francisco gibt es statt Sandstrand Steinbauten satt
© Getty
3/8
Das etwas andere Surfparadies: Bei den US Windsurfing National Championships in San Francisco gibt es statt Sandstrand Steinbauten satt
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2107/ian-thorpe-steeplechase-nick-swisher-new-york-yankees-windsurfen-san-francisco,seite=3.html
Während man hier mit dem Red Nose Day vorlieb nehmen muss, freut sich Ex-Schwimmstar Ian Thorpe in Australien über den National Hoodie (Kapuzenpulli) Day.
© Getty
4/8
Während man hier mit dem Red Nose Day vorlieb nehmen muss, freut sich Ex-Schwimmstar Ian Thorpe in Australien über den National Hoodie (Kapuzenpulli) Day.
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2107/ian-thorpe-steeplechase-nick-swisher-new-york-yankees-windsurfen-san-francisco,seite=4.html
Kleine Abkühlung gefällig? Den jungen Damen beim Hindernislauf in Moncton wird der Sprung ins kühle Nass sicherlich nicht geschadet haben
© Getty
5/8
Kleine Abkühlung gefällig? Den jungen Damen beim Hindernislauf in Moncton wird der Sprung ins kühle Nass sicherlich nicht geschadet haben
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2107/ian-thorpe-steeplechase-nick-swisher-new-york-yankees-windsurfen-san-francisco,seite=5.html
Mama said knock you out: Mitchell Pearce (r.) von den Sydney Roosters zeigt seinem Teamkollegen Todd Carney, wie gern er ihn hat. Kleiner Spaß unter Rugbyspielern
© Getty
6/8
Mama said knock you out: Mitchell Pearce (r.) von den Sydney Roosters zeigt seinem Teamkollegen Todd Carney, wie gern er ihn hat. Kleiner Spaß unter Rugbyspielern
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2107/ian-thorpe-steeplechase-nick-swisher-new-york-yankees-windsurfen-san-francisco,seite=6.html
Man kann nur hoffen, dass die japanische Golferin Ai Miyazato angesichts der herrlichen Abenddämmerung keine Spaziergänger in Schlagweite übersehen hat
© Getty
7/8
Man kann nur hoffen, dass die japanische Golferin Ai Miyazato angesichts der herrlichen Abenddämmerung keine Spaziergänger in Schlagweite übersehen hat
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2107/ian-thorpe-steeplechase-nick-swisher-new-york-yankees-windsurfen-san-francisco,seite=7.html
Was ist denn da los? Zwei britische Leichtathleten in der Biotonne!? Andy Baddeley (l.) und Chris Clarke tragen es scheinbar mit Fassung
© Getty
8/8
Was ist denn da los? Zwei britische Leichtathleten in der Biotonne!? Andy Baddeley (l.) und Chris Clarke tragen es scheinbar mit Fassung
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2107/ian-thorpe-steeplechase-nick-swisher-new-york-yankees-windsurfen-san-francisco,seite=8.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.