Donnerstag, 24.06.2010

Olympia

IOC trauert um Mitgleid

Das Internationale Olympische Komitee trauert um das tunesische IOC-Mitglied Mohamed Mazli, der im Alter von 84 Jahren verstorben ist.

Das IOC trauert um Mohamed Mazli
© sid
Das IOC trauert um Mohamed Mazli

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) trauert um Mohamed Mzali. Das tunesische IOC-Mitglied ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Von den fünf auf Lebenszeiten gewählten IOC-Mitgliedern lebt damit nur noch der ehemalige Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA, der Brasilianer Joao Havelange.

Mzali gehörte seit 1965 dem IOC an. In seiner Heimat stand er von 1962 bis 1986 an der Spitze des Nationalen Olympischen Komitees. Zudem war Mzali von 1980 bis 1986 tunesischer Premierminister.

Ex-IOC-Präsident Samaranch gestorben

Das könnte Sie auch interessieren
Mario Andrade, Sprecher des Organisationskomitees, sichert Ersatz zu für die beschädigten Medaillen

Medaillen aus Rio fallen auseinander

Präsident des Organisationskomitees Lee Hee Beom hofft auf eine Teilnahme der NHL-Stars in Pyeongchang

Weiter Hoffnung auf die NHL-Stars

Olympia-Silbermedallien Gewinner Chris Creveling wurde gesperrt

Shorttrack: Olympiazweiter wegen Dopings vier Jahre gesperrt


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.