Olympia

Sechs neue Mitglieder ins IOC gewählt

SID
Das Internationale Olympische Komittee wurde 1894 gegründet
© sid

Am Rande der Winterspiele in Vancouver sind sechs neue Mitglieder ins Internationale Olympische Komitee (IOC) gewählt worden.

Sechs neue Mitglieder sind am Eröffnungstag der Olympischen Winterspiele in Vancouver auf der 122. Session des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) ins IOC gewählt worden. Damit erhöhte sich die Zahl der IOC-Mitglieder auf 114.

Mit 89:5 Stimmen erhielt Chinas zweimalige Shorttrack-Olympiasiegerin Yang Yang den größten Zuspruch. Außerdem ins IOC gewählt wurden der Ire Pat Quaid, der Präsident des Radsport-Weltverbandes UCI, Prinz Faisal aus Jordanien, der Neuseeländer Barry Maister, die Spanierin Maria Casada Estupinan, Präsidentin des Triathlon-Weltverbandes ITU, und Dagmawit Girmay Berhane aus Äthiopien.

Bach bleibt IOC-Vize

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung