Olympia

München ist als Bewerber angemeldet

SID
Thomas Bach ist seit 2006 Vizepräsident des IOC
© Getty

München ist offiziell als Bewerberstadt für die Olympischen Winterspiele 2018 angemeldet. Der nächste Schritt ist die Einreichung der Bewerbungsunterlagen bis zum 15. März 2010.

Am Mittwoch wurden die beiden Briefe von Präsident Thomas Bach und seinem Generalsekretär Michael Vesper für den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) sowie Oberbürgermeister Christian Ude für die Landeshauptstadt München per Post auf den Weg nach Lausanne zum Internationalen Olympischen Komitee (IOC) gebracht.

"Der Startschuss ist gefallen, München ist für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele angemeldet", sagte Bach. Der DOSB-Präsident ist überzeugt, dass die bayerische Metropole gegen die Konkurrenten Annecy/Frankreich und Pyeongchang/Südkorea gute Karten besitzt.

Vergabe erfolgt am 6. Juli 2011

Möglicherweise kommt noch China mit Harbin oder Changchun dazu. "Wir freuen uns, dass München mit einem kompakten, innovativen und nachhaltigen Konzept ins Rennen geht", sagte Bach. Die Vergabe der Winterspiele 2018 erfolgt am 6. Juli 2011 auf der IOC-Session im südafrikanischen Durban.

Die nächsten Winterspiele finden 2010 in Vancouver/Kanada und 2014 in Sotschi/Russland statt. München wäre die erste Stadt, die nach Sommerspielen (1972) auch Winterspiele ausrichtet.

Bis zum 15. März 2010 muss München mit Garmisch-Partenkirchen und dem Berchtesgadener Land die Bewerbungsunterlagen und die Garantiererklärungen beim IOC vorlegen. Bis Juni bewertet das IOC die Unterlagen der Kandidaten. Ende Juni trifft die IOC-Exekutive eine Vorauswahl, voraussichtlich werden drei Orte von Bewerber- zu Kandidatenstädten.

Fahrplan der Olympia-Bewerbung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung