Olympia: Weiter Streit um Internet-Zensur

SID
Freitag, 01.08.2008 | 14:16 Uhr
Olympia, Zensur
© DPA
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
Live
ATP Umag: Tag 1
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 2
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
MLB
All-Star Game: National League -
American League
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
MLB
Cardinals @ Cubs
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Tag 8
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 5
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Tag 9
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale

Peking - Eine Woche vor Eröffnung der Olympischen Spiele wird die Internet-Zensur in China zur internationalen Belastungsprobe. Chinas Präsident Hu Jintao warnte vor einer "Politisierung der Spiele", ohne direkt auf Zensur, Tibet, Menschenrechte und andere strittige Fragen einzugehen.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) "empfahl" der Pekinger Regierung bei einem Telefonat mit seinem chinesischen Amtskollegen, die Maßnahmen zu "überdenken".

Im olympischen Pressezentrum wurde die Zensur zwischenzeitlich gelockert, doch viele Webseiten blieben gesperrt. Die chinesische Armee brachte unterdessen in und um Peking ein militärisches Großaufgebot von 34 000 Soldaten in Stellung - einschließlich Spezialtruppen zur Abwehr nuklearer, chemischer und biologischer Waffen.

"Spiele sind ein Beitrag Chinas für die Welt"

Präsident Hu sagte beim ersten Treffen seiner sechsjährigen Amtszeit mit ausländischen Reportern, eine Politisierung widerspreche dem olympischen Geist und den Wünschen der Menschen. "Am Ende werden solche Versuche auch die olympische Bewegung untergraben." Die Spiele seien "ein Beitrag Chinas für die Welt". Fragen nach Zensur, Menschenrechten oder Tibet ließ der Moderator des Gruppeninterviews nicht zu.

Das nach einem Krisentreffen mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) gegebene chinesische Versprechen ungehinderten Zugangs zum Internet entpuppte sich als falsch.

Das IOC bleibt damit in Erklärungsnot, weil es den Zugang zu allen Webseiten garantiert hatte. Am Wochenende wird sich die IOC-Exekutive mit dem Thema befassen.

Positiver Schritt vorwärts

Die Zensoren machten am Freitag die chinesischen Webseiten der britischen BBC und der Deutschen Welle zugänglich, was das IOC positiv bewertete. "Wir sehen das als gute Nachricht und einen positiven Schritt vorwärts", sagte IOC-Sprecherin Emmanuelle Moreau.

Doch sehr viele Informationen blieben gesperrt: die Webseiten der Tibet-Aktivisten Freetibet.org, der Menschenrechtsorganisation Human Rights in China und der uigurischen Unabhängigkeitsbewegung.

Steinmeier strebt umgehende Lösung an

Außenminister Steinmeier äußerte sich diplomatisch: Er habe bei dem Telefonat mit dem chinesischen Amtskollegen Yang Jiechi seine Überzeugung "unterstrichen", dass eine umgehende Lösung "im Interesse Chinas und einer unbeeinträchtigten Berichterstattung" liege, teilte das Auswärtige Amt in Berlin mit.

Weit deutlichere Kritik kam in der "Berliner Zeitung" vom Menschenrechtsbeauftragten der Bundesregierung, Günter Nooke: "Das ist ein klarer Bruch der Absprachen und ein unhaltbarer Zustand."

Verstoß gegen die Pressefreiheit

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch warf dem IOC vor, den chinesischen Behörden durch eine nachgiebige Haltung sogar bei der Internet-Zensur behilflich zu sein.

Der Verband deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) forderte das IOC und den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) zum Handeln auf. "Das ist ein eklatanter Verstoß gegen die Pressefreiheit und den olympischen Geist", kritisierte VDZ-Geschäftsführer Wolfgang Fürstner.

IOC-Präsident Jacques Rogge hatte der Presse freien Zugang zum Netz zugesichert. In den vergangenen Tagen gab es widersprüchliche Angaben von IOC- Funktionären.

Sicherheitsmaßnahmen verschärft 

Die Pekinger Behörden verschärfen unterdessen weiter die Sicherheitsmaßnahmen. Spezialtruppen werden auch auf dem Olympia-Gelände präsent sein, zitierte die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua einen ranghohen Offiziellen des Hauptquartiers für die Sicherheit während der Spiele.

Als Hauptgefahren nannte Oberst Tian Yixiang die uigurische Unabhängigkeitsbewegung, die tibetische Opposition gegen das chinesische Regime und andere Gruppen. "Diese Kräfte stören und sabotieren die Vorbereitungen für die Olympischen Spiele in Peking", sagte Tian.

In Peking sind bereits viele tausend Sicherheitskräfte präsent. Der Olympia-Park ist hermetisch abgeriegelt und für die Pekinger Bevölkerung und Touristen bisher nicht zugänglich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung