Freitag, 01.08.2008

Olympia

DLV-Gala macht Appetit auf Olympia

Bochum - Die deutschen Leichtathletik-Asse haben mit einigen beachtlichen Leistungen bei der DLV-Gala in Bochum-Wattenscheid Appetit auf die in 14 Tagen beginnenden olympischen Wettkämpfe geweckt.

DBV-Gala, Stabhochsprung
© Getty

Am späten Abend wurde das komplette deutsche Team mit einem Feuerwerk und Applaus von den rund 8000 Fans im Lohrheide-Stadion offiziell nach Peking verabschiedet.

Bereits am 4. August bricht die erste Gruppe der insgesamt 62 deutschen Teilnehmer nach Shibetsu/Japan auf, wo das Team des Deutschen Leichtathletik- Verbandes (DLV) den letzten Teil der Olympia-Vorbereitungen bestreitet.

4,61 Meter im ersten Versuch

Für den ersten Höhepunkt des Abends sorgte bei optimalen Bedingungen mit Temperaturen um 24 Grad Stabhochspringerin Silke Spiegelburg. Die 22-Jährige von Bayer Leverkusen meisterte 4,61 Meter gleich im ersten Versuch und scheiterte danach nur knapp an ihrer persönlichen Bestleistung von 4,71 m.

Spiegelburg gewann die Konkurrenz vor Anastasija Reiberger (Ludwigshafen) und der Russin Tatjana Polowa (beide 4,41 m). "Ich weiß, dass ich noch mehr kann", sagte Spiegelburg zuversichtlich. Die deutsche Meisterin Carolin Hingst (Mainz) dagegen kam gar nicht zurecht und schaffte nur 4,21 m.

Das Olympische Dorf. Hereinspaziert!
Willkommen im Olympischen Dorf! 16.000 Athleten aus 204 Ländern finden hier Platz
© Getty
1/20
Willkommen im Olympischen Dorf! 16.000 Athleten aus 204 Ländern finden hier Platz
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf.html
Liu Qi, die OK-Präsidentin, übergibt dem Bürgermeister des Dorfes, Chen Zhili, den Schlüssel
© Getty
2/20
Liu Qi, die OK-Präsidentin, übergibt dem Bürgermeister des Dorfes, Chen Zhili, den Schlüssel
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=2.html
Bunt ging's zu bei der feierlichen Eröffnung
© Getty
3/20
Bunt ging's zu bei der feierlichen Eröffnung
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=3.html
Chinas Olympioniken dürfen als erste rein. Hoffentlich sind die Betten lang genug für Yao Ming
© Getty
4/20
Chinas Olympioniken dürfen als erste rein. Hoffentlich sind die Betten lang genug für Yao Ming
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=4.html
Beton und Botanik: Kann jeder selbst entscheiden, wie hübsch er das findet
© Getty
5/20
Beton und Botanik: Kann jeder selbst entscheiden, wie hübsch er das findet
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=5.html
Hier wohnen, unschwer zu erkennen, die britischen Athleten
© Getty
6/20
Hier wohnen, unschwer zu erkennen, die britischen Athleten
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=6.html
2100 km von Peking weg gibt's noch ein Olympisches Dorf: In Hongkong sind die Pferdesportler untergebracht
© Getty
7/20
2100 km von Peking weg gibt's noch ein Olympisches Dorf: In Hongkong sind die Pferdesportler untergebracht
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=7.html
Ein erster vorsichtiger Blick ins Innere: Hübsch ist es schon...
© Getty
8/20
Ein erster vorsichtiger Blick ins Innere: Hübsch ist es schon...
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=8.html
Und so wohnen die Athleten
© Getty
9/20
Und so wohnen die Athleten
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=9.html
Hier wird Kraft geschöpft oder was immer auch
© Getty
10/20
Hier wird Kraft geschöpft oder was immer auch
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=10.html
Ein Blick in die Nasszelle - nicht ungemütlich
© Getty
11/20
Ein Blick in die Nasszelle - nicht ungemütlich
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=11.html
Im Speisesaal kann man sich dann unters Athletenvolk mischen
© Imago
12/20
Im Speisesaal kann man sich dann unters Athletenvolk mischen
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=12.html
Der Wellness-Bereich für die Sportler
© Imago
13/20
Der Wellness-Bereich für die Sportler
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=13.html
Für Zocker: Das großzügige Kicker-Paradies
© Imago
14/20
Für Zocker: Das großzügige Kicker-Paradies
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=14.html
Das Pressezentrum im Dorf
© Imago
15/20
Das Pressezentrum im Dorf
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=15.html
Insgesamt 2400 Köche sorgen für Rund-um-die-Uhr-Versorgung
© Imago
16/20
Insgesamt 2400 Köche sorgen für Rund-um-die-Uhr-Versorgung
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=16.html
Aus der Planungsphase: Das Dorf im Überblick
© Getty
17/20
Aus der Planungsphase: Das Dorf im Überblick
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=17.html
Gut bewacht ist die ganze Anlage natürlich auch
© Getty
18/20
Gut bewacht ist die ganze Anlage natürlich auch
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=18.html
Wie alles begann
© Getty
19/20
Wie alles begann
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=19.html
Hier wird Platz geschafft für das Olympische Dorf
© Getty
20/20
Hier wird Platz geschafft für das Olympische Dorf
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=20.html
 

Hochspringerinnen auf Medaillenkurs 

Im Hochsprung der Frauen war einmal mehr Ariane Friedrich einsame Spitze. Die 27-jährige Frankfurterin untermauerte mit souverän übersprungenen 2,01 m ihre Medaillen-Chance. 2,04 m, was neue persönliche Bestleistung gewesen wäre, verfehlte sie diesmal noch knapp.

"Ich hatte heute richtig Spaß. Das muss ich in Peking genauso machen. Ich will dort um eine Medaille kämpfen", sagte Friedrich, die bereits zum zehnten Mal in diesem Jahr die Zwei-Meter-Marke knackte.

Über 100 m Hürden musste sich Carolin Nytra (Bremen) in 13,12 Sekunden nur der Amerikanerin Danielle Carruthers (13,11) geschlagen geben.

Hammerwerfer in guter Form 

Beim Speerwerfen stahl der nicht für Olympia qualifizierte deutsche Meister Timo Häber (Salamander Kornwestheim) mit neuer persönlicher Bestleistung von 80,71 Metern den beiden Peking-Fahrern Alexander Vieweg (Saarbrücken/79,58 m) und Stephan Steding (Hannover/78,29 m) die Show. Dafür bestätigte Hammerwerfer Markus Esser seine gute Form. Mit 78,28 Metern gewann der Leverkusener klar.

Ihre Teilnahme kurzfristig absagen musste Verena Sailer, die in Peking für die 4 x 100 m-Staffel vorgesehen ist. Die derzeit beste deutsche Sprinterin hat einen kleinen Hexenschuss erlitten.

Auf ihre Olympia-Generalprobe mussten auch Hochspringer Eike Ommen (Fußprobleme) und Kugelstoßerin Christina Schwanitz (Migräne) verzichten.


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.