Bestürzung vor Olympia

16 Tote bei Attentat in China

SID
Montag, 04.08.2008 | 13:03 Uhr
China, Attentat, Polizei, Verhaftung
© dpa
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
MLB
Live
Mariners @ Rays
MLB
Live
Diamondbacks @ Twins
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
J1 League
Kobe -
Yokohama
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
20. August
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
IndyCar Series
ABC Supply 500
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
MLB
Nationals @ Padres
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
MLB
Cardinals @ Pirates
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Peking - Trotz des mutmaßlichen Terroranschlags im Nordwesten Chinas befürchtet das Internationale Olympische Komitee (IOC) kein Sicherheitsproblem für die Olympischen Spiele in Peking.

"Wir sind sicher, dass die chinesischen Behörden alles Mögliche getan haben, die Sicherheit aller Anwesenden bei den Spielen zu garantieren", erklärte IOC-Sprecherin Giselle Davies in der chinesischen Hauptstadt.

Es sei zu diesem Zeitpunkt für das IOC nicht angebracht, diesen Vorfall weiter zu kommentieren. "Wir drücken den Familien der Opfer unser Beileid aus", sagte Davies.

Motiv bisher unklar

Bei einem möglichen Terroranschlag von "Auführern" auf eine Station der Grenzpolizei in Kashgar in Nordwestchina sind nach amtlichen Angaben 16 Grenzpolizisten getötet worden. Wie die Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, seien 16 Polizisten verletzt worden. Die beiden Angreifer seien festgenommen worden.

Die Staatsagentur machte zunächst keine Angaben über das Motiv des Anschlags in der Stadt nahe der Grenze zu Tadschikistan.Vor den Olympischen Spielen in Peking hatten Chinas Sicherheitsbehörden wiederholt vor Anschlägen angeblicher uigurischer Terrorgruppen gewarnt.

Viele Uiguren, die sich als Turkvolk ethnisch von Chinesen unterscheiden, wehren sich gegen die chinesische Fremdherrschaft in Xinjiang und beklagen kulturelle und politische Unterdrückung. Einige suchen auch die Wiederherstellung ihrer früheren ostturkestanischen Republik. Deswegen zählt Xinjiang, wo acht Millionen Uiguren leben, zu den Unruheregionen Chinas.

Nach der Gründung der Volksrepublik 1949 hatten sich die Kommunisten die Region einverleibt.

Keine Verbindung zu Olympia

Nach dem Anschlag hob der Sprecher der Pekinger Olympia-Organisatoren (BOCOG), Sun Weide, vor Journalisten hervor, dass China in der Lage sei, "sichere und friedliche Spiele zu organisieren". Die Organisatoren hätten umfassende Sicherheitsvorkehrungen getroffen.

DOSB-Präsident Thomas Bach bedauerte den Anschlag "zutiefst" und sprach den Familien der 16 Getöteten sein Beileid aus. Der Chef des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) sah allerdings keine Verbindung zu den Olympischen Spielen.

"Offensichtlich besteht nach den bisherigen Informationen kein Zusammenhang zu Olympia", sagte der Jurist aus Tauberbischofsheim, "wir haben volles Vertrauen in die Sicherheitsvorkehrungen der chinesischen Olympia- Organisatoren".

Sicherheitsvorkehrungen sind getroffen

Im Vorfeld der Spiele hatte die chinesische Polizei berichtet, seit Jahresanfang 82 uigurische "Terroristen" festgenommen zu haben, die Anschläge gegen Olympia geplant haben sollen.

Im März war auch von einem versuchten Anschlag uigurischer Separatisten auf ein Flugzeug die Rede, ohne dass konkrete Beweise bekannt wurden. Vor einer Woche tauchte ein Internetvideo mit einem Terroraufruf einer angeblichen uigurischen "Turkestanischen Islamische Partei" auf, das ausländische Experten und die chinesische Polizei aber als fragwürdig einstuften.

Während China uigurische Separatisten als größte Bedrohung beschreiben, haben die von China als "Terroristen" gebrandmarkten Exilführer der muslimischen Uiguren im Ausland allerdings bisher keineswegs zu Störungen der Sommerspiele aufgerufen.

Zur Eröffnung im Nationalstadion werden bis zu 90 Staats- und Regierungschefs erwartet, darunter US-Präsident George W. Bush und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy, der als amtierender EU-Ratspräsident auch die Europäische Union vertritt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung