Freitag, 11.07.2008

Nach Ermüdungsbruch im Oberschenkel

Radcliffe hofft auf Olympia-Start

London - Marathon-Weltrekordlerin Paula Radcliffe hofft weiter auf einen Olympia-Start. "Paula trainiert mit hoher Intensität und ihr großes Ziel ist es, in Peking dabei zu sein", sagte ihr Manager Sian Masterton der britischen Rundfunkanstalt "BBC".

Die 34-Jährige leidet unter einem Ermüdungsbruch im linken Oberschenkel und hatte kürzlich gesagt: "Das wird jetzt ganz, ganz eng, und ich werde wohl ein bisschen Glück brauchen."

Wegen einer Zehenverletzung hatte Radcliffe im April bereits den London-Marathon absagen müssen. Den gewann die Deutsch-Kasachin Irina Mikitenko (Wattenscheid), die nun zum Favoritenkreis für China zählt.

Keine Details über Fitnesszustand

Die Weltmeisterin von 2005, so Masterton weiter, habe mehr Cross-Einheiten als gewöhnlich in ihr Trainingsprogramm aufgenommen. Weitere Details über ihren Fitnessstand wollte er nicht machen. Die Weltmeisterin von 2005 hat von bislang acht Rennen auf der klassischen Distanz über 42,195 Kilometer sieben gewonnen.

Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen musste die favorisierte Radcliffe allerdings kurz vor dem Ziel entkräftet aufgeben. Ihren Weltrekord (2:15:25 Stunden) hat sie am 13. April 2003 in London aufgestellt.


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.