Montag, 14.07.2008

Algen-Plage in China

Olympia-Revier in Qingdao überraschend gesperrt

Qingdao - Die Veranstalter der olympischen Segelregatta vor Qingdao haben überraschend das Olympia-Revier gesperrt. Die Sperrung gilt für alle Nationen, deren Teams zur Zeit in China trainieren.

Olympia, Algen-Plage, Qingdao
© DPA

Dies bestätigte der Sportdirektor des Deutschen Segler-Verbandes (DSV), Hans Sendes. Die Anordnung des olympischen Organisations-Komitees (BOCOG) sei den nationalen Dachverbänden ohne Angabe von Gründen und ohne zeitliche Begrenzung zugestellt worden.

In Qingdao wird spekuliert, dass die Gastgeber die Algen-Plage der vergangenen Wochen nicht unter Kontrolle bekommen haben und nun mit radikalen Maßnahmen vorgehen wollen.

"Uns ist gesagt worden, dass die Veranstalter das Recht haben, das Revier zu sperren, doch ich habe so etwas noch nie erlebt", sagte Sendes, "da sind über dreißig Nationen mit ihren Mannschaften vor Ort und haben zig Millionen Euro ausgegeben, und dann das."

Das könnte Sie auch interessieren
Mario Andrade, Sprecher des Organisationskomitees, sichert Ersatz zu für die beschädigten Medaillen

Medaillen aus Rio fallen auseinander

Präsident des Organisationskomitees Lee Hee Beom hofft auf eine Teilnahme der NHL-Stars in Pyeongchang

Weiter Hoffnung auf die NHL-Stars

Olympia-Silbermedallien Gewinner Chris Creveling wurde gesperrt

Shorttrack: Olympiazweiter wegen Dopings vier Jahre gesperrt


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.