Freitag, 18.07.2008

Olympia

Levy löst Ticket für Peking

Erfurt - Der Cottbuser Maximilian Levy hat sich beim Ausscheid um den zweiten Platz im deutschen Teamsprint-Trio das Olympia-Ticket gesichert. Beim Grand Prix auf der neuen Radrennbahn in Erfurt setzte sich der 21-Jährige im Stechen gegen Robert Förstemann (Gera) durch.

Olympia, Peking, Radsport, Bahn, Maximilian Levy
© DPA

"Levy kann die Geschwindigkeit auf der Position zwei besser halten, ist insgesamt stabiler und auf einem höheren Niveau", sagte Bundestrainer Detlef Uibel nach den Rennen und einer Analyse der Weg-Zeit-Verläufe.

Levy fuhr zusammen mit Anfahrer Rene Enders (Erfurt) und Schlussmann Stefan Nimke (Schwerin) 45,480 Sekunden. Förstemann, etwas gehandicapt durch einen Sturz vor drei Wochen, schaffte zusammen mit Enders und Schlussmann Carsten Bergemann (Dresden) am Nachmittag nur 45,901 Sek.

Förstemann fährt mit

Levy zeigte bei seinem Lauf aber erneut Schwächen im Antritt und hatte Mühe, dem Hinterrad von Enders zu folgen. "Wir werden daran arbeiten und versuchen, unsere Stärken weiter auszubauen", sagte Uibel. "Wichtig ist, dass wir in Peking eine harmonische Mannschaft an den Start schicken werden."

Uibel will sich deshalb die Möglichkeit offen halten, in Peking kurzfristig Veränderungen vorzunehmen. Förstemann wird deshalb wie geplant die weitere Vorbereitung mitmachen und als Ersatzmann mit der Mannschaft nach China reisen.

Levy startet auf der Olympia-Bahn in Laoshan im Sprint, Keirin und Teamsprint. Deutschland gewann 2004 in Athen die Goldmedaille im Teamsprint.


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.