Mittwoch, 02.07.2008

Überraschung bei der Olympia-Nominierung

Kiefer und Kohlschreiber in Peking dabei

London (dpa) - Nicolas Kiefer und Philipp Kohlschreiber können sich auf einen Start beim olympischen Tennis-Turnier in Peking freuen, nicht aber der bei den All England Championships in Wimbledon als einziger Deutscher ins Viertelfinale eingezogene Rainer Schüttler.

Tennis, Schüttler, Olympia
© DPA

Die beiden deutschen Topspieler, die in Wimbledon bereits in der ersten Woche gescheitert waren, wurden in London vom Weltverband ITF auf die Liste der Teilnehmer gesetzt.

Auch Denis Gremelmayr erscheint im Feld der 64 Spieler. Der 32-Jährige Schüttler hatte zum Stichtag 9. Juni weder die Norm des deutschen Olympischen Sport- Bundes (DOSB) noch die weniger harte der ITF erfüllt.

Schüttler nicht dabei

Der Lampertheimer Gremelmayr erfüllt als Weltranglisten-66. zwar die Qualifikations-Kriterien der ITF, hat die geforderte Norm des DOSB aber wie Schüttler nicht geschafft. Die ITF kündigte deshalb am Rande des Grand-Slam-Tennisturniers in Wimbledon Gespräche mit dem DOSB und dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) an.

Während Schüttler nicht einmal auf der Liste der möglichen Nachrücker auftaucht, ist Gremelmayr einer von fünf qualifizierten Spielern, die von ihren NOKs nicht nominiert wurden.

Das könnte Sie auch interessieren
2018 steigen die Winterspiele in Pyeongchang

IOC lädt NOKs nach Pyeongchang ein - auch das russische

Clemens Prokop ist von der Abschaffung des Medaillenkorridors angetan

Zustimmung für Medaillenkorridor-Abschaffung

Dem zuständigen Golfklub für das olympische Turnier 2020 wird Diskriminierung gegen Frauen vorgeworfen

Tokio 2020: Golfwettbwerb droht Verlegung


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.