Sonntag, 13.07.2008

Olympia

Dörfler wird Zweiter

La Seu d'Urgell - Fabian Dörfler und Jasmin Schornberg haben am zweiten Tag der Vor-Weltmeisterschaft im Kanu-Slalom im spanischen La Seu d'Urgell die besten deutschen Platzierungen eingefahren.

Vize-Weltmeister Dörfler aus Augsburg belegte am Sonntag im Kajak-Einer Rang zwei hinter dem Franzosen Fabien Lefevre. Olympia-Starter Alexander Grimm (Augsburg) erreichte ebenfalls das Finale, belegte aber nur Rang zehn.

Im Kajak-Einer der Damen fuhr Jasmin Schornberg aus Hamm auf Platz drei hinter der Slowakin Jana Dukatova und der Spanierin Maialen Chorraut. "Im zweiten Lauf hatte ich noch einen kleinen Fehler drin, aber alles in allem ist es schön, wieder mal vorn dabei zu sein ­ das ist gut fürs Selbstvertrauen", sagte Schornberg.

Keine repräsentativen Ergebnisse

In den beiden Canadier-Kategorien verpassten die Athleten des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) die Podiumsplätze. Nico Bettge (Magdeburg) und Lukas Hoffmann (Dormagen) fuhren im Einer-Canadier auf die Ränge vier und fünf, die Peking-Besatzung Felix Michel/Sebastian Piersig (Spremberg) wurden im Zweier-Canadier Fünfte.

"Die Ergebnisse sind natürlich alle mit Vorsicht zu genießen", sagte Bundestrainer Jürgen Köhler nach den Wettkämpfen auf der WM-Strecke von 2009. Viele Nationen hätten ihre Olympia-Teilnehmer geschont. Auch für seine Athleten gelte es jetzt, "etwas Ruhe reinzubekommen".

Das geplante Trainingslager in Markkleeberg werde deshalb ausfallen, jeder solle stattdessen individuell trainieren. Köhler war mit seinen Olympia-Kandidaten erst vor einer Woche vom zweiten Trainingslehrgang auf dem schweren Wildwasser der Olympia- Strecke in Peking zurückgekehrt. "Bei den Olympia-Startern hat man schon gemerkt, dass sie noch dicke Arme von China hatten", meinte Köhler.


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.