Freitag, 25.07.2008

Olympia

Harting muss pausieren

Kienbaum - Diskus-Vizeweltmeister Robert Harting kann im Trainingslager im Bundesleistungszentrum Kienbaum momentan nur eingeschränkt trainieren. Auf Wurftraining muss der Berliner sogar ganz verzichten.

Olympia, Peking, Leichtathletik, Robert Harting, Diskus, Kienbaum, Wurftraining, DLV
© DPA

"Mein Wurffinger platzt ständig auf. Jedes Mal, wenn man mit Druck werfen möchte, fühlt es sich an, als wenn man mit einer feinen Klinge durch die Fingerkuppe fährt. Denn auf den Diskus wirken durch die Beschleunigung extreme Fliehkräfte und der gibt sie an meinen Zeigefinger weiter", erklärte der 23-Jährige.

Hinzu komme eine "leicht ernüchternde Stimmung, die mich nicht so richtig an die Reserven lässt", meinte der amtierende deutsche Meister und Fünfte der Weltjahresbestenliste.

Der WM-Zweite von Osaka gehört bei den Olympischen Spielen in Peking zu den Medaillen-Hoffnungen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV).

Das könnte Sie auch interessieren
Robert Harting hat sich mit seinem Olympia-Gold unsterblich gemacht

Harting: "Möchte immer der Beste sein"

Homiyu Tesfaye hat das Finale über 1500 m verpasst

Tesfaye verpasst olympisches Finale über 1500 m

Caster Semenya hat ihr Halbfinale souverän gewonnen

800 Meter: Semenya zieht als Schnellste ins Finale ein


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.