Sonntag, 06.07.2008

Olympia

Gewichtheber Steiner will in Peking Gold

Heidelberg - Gewichtheber Matthias Steiner hat sich als Titelanwärter für die Olympischen Spiele empfohlen. "Wir wollen Gold", sagte Sportdirektor Frank Mantek.

Sein Schützling hatte in Heidelberg beim international besetzten Olympia-Ausscheid die nie zuvor von ihm bewältigte Last von 451 Kilogramm im Zweikampf (Reißen 201/Stoßen 250) gehoben.

Steiner überbot seine Leistung von den Europameisterschaften vor knapp drei Monaten, als er Gold im Reißen und Silber im Zweikampf eroberte, damit um fünf Kilo.

"Besser geht es zu diesem Zeitpunkt nicht. Das war eine Gala-Vorstellung, Gewichtheben vom Allerfeinsten", sagte Mantek und befand: "Steiner kann sich unter die größten deutschen Gewichtheber einreihen."

Bestwert trotz Krämpfen

Der Sportdirektor bezweifelt aber, dass diese Leistung in Peking für eine Medaille reichen wird. Diese sei aber Pflicht. "Frank Mantek sagt immer: Unter 450 Kilo ist man kein richtiger Superschwerer.

Jetzt weiß ich, wie sich 450 Kilo anfühlen und kann beruhigt größere Lasten angehen", so Steiner, der 2005 von Österreich nach Deutschland wechselte und seit sechs Monaten die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

Der 25 Jahre alte Hüne schaffte den Bestwert trotz einiger Probleme. "Vor dem Wettkampf hatte ich Krämpfe. Außerdem hat die Spritzigkeit nach dem Trainingslager auf Teneriffa gefehlt. Wenn ich richtig fit bin, läuft es noch besser."

Das könnte Sie auch interessieren
Der IOC sieht den Plan der Doppelvergabe momentan als nicht umsetzbar

IOC begegnet Doppelvergabe skeptisch

Fabian Hambüchen wettert gegen die Pläne des DOSB

Hambüchen über DOSB-Pläne: "Der größte Scheiß"

2018 steigen die Winterspiele in Pyeongchang

IOC lädt NOKs nach Pyeongchang ein - auch das russische


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.