Mittwoch, 09.07.2008

Olympia

Volleyball-Bundestrainer Guidetti in Sorge

Berlin - Bundestrainer Giovanni Guidetti macht sich Sorgen um die Entwicklung des deutschen Frauen-Volleyballs. "Ich habe ein wenig Angst", sagte der 35-jährige Italiener.

"Denn bisher dachten alle, alles in Deutschland ist gut." Ein Trugschluss, meinte Guidetti nach der Rückkehr vom Grand Prix in Asien. "Acht der zwölf Spielerinnen, die beim Grand Prix waren, spielen in der Bundesliga.

Und das heißt, dass sie in jeder Woche gegen Teams spielen, die sehr, sehr weit vom internationalen Niveau entfernt sind." Man müsse alles versuchen, um das Niveau in der höchsten deutschen Spielklasse anzuheben.

Guidetti, der sich mit der deutschen Frauen-Nationalmannschaft nicht für die Olympischen Spiele in Peking qualifizieren konnte, fordert ein Umdenken bei den deutschen Vereinen, die die Teilnahme an der Champions League anstreben sollen.

"Aber sie haben Angst, diesen großen Schritt zu machen. Sie haben kein Geld für die Champions League", sagte der seit zwei Jahren amtierende Bundestrainer und fügte an: "Wenn sie ehrlich sind, wollen sie aber auch nichts ändern, denn für die Bundesliga ist das ja eh alles ausreichend."


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.