Donnerstag, 24.07.2008

Frauen in Bestbesetzung

DHB-Team wieder ohne Hens

Halle/Westfalen - Ohne Pascal Hens werden die deutschen Handballer ihre letzten beiden Testspiele in Deutschland vor den Olympischen Spielen bestreiten.

Der Rückraumspieler aus Hamburg kuriert weiter die Folgen einer Bauchmuskelzerrung aus und wird in den Spielen gegen Russland in Köln und in Halle/Westfalen erneut geschont. "Wir werden kein Risiko eingehen", sagte Bundestrainer Heiner Brand im westfälischen Halle.

Hens hatte bereits bei den beiden Länderspielen gegen Schweden (25:27, 29:22) am vergangenen Wochenende gefehlt.

Frauen in Bestbesetzung

Dagegen wird die Frauen-Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) in bester Besetzung ihre abschließenden Vorbereitungspartien absolvieren. Jeweils im Anschluss an die Männer spielt der WM-Dritte gegen Afrikameister Angola.

Zuletzt waren beide Mannschaften im Viertelfinale der WM 2007 in Frankreich aufeinandergetroffen, das die deutsche Mannschaft mit 36:33 gewonnen hatte. Während die Lanxess-Arena in Köln mit bislang rund 17 000 Karten noch nicht ganz ausverkauft ist, sind in Halle alle 10 100 Tickets vergriffen.

Sprenger als Nummer 16

Nach den beiden Russland-Spielen und drei Tagen Pause fliegt das Männer-Team am 31. Juli von Frankfurt/Main nach Hongkong und reist dann weiter ins einwöchige Trainingslager nach Zhuhai. Neben dem 15- köpfigen Olympia-Kader wird der Magdeburger Christian Sprenger als 16. Spieler mit nach China reisen.

Noch nicht abschließend geklärt ist, ob der Lemgoer Carsten Lichtlein als dritter Torhüter ebenfalls mitreisen wird. Dagegen werden dessen Clubkollegen Sebastian Preiß und Martin Strobel in Absprache mit dem TBV Lemgo zu Hause bleiben und im Verein trainieren.


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.