Mittwoch, 30.07.2008

Olympia

Boll und Co.: Heimspiel für deutsche Asse

Frankfurt/Main - Tischtennis-Europameister Timo Boll wurde im Reich der Mitte schon mal zum Europäer mit dem größten Sexappeal und zum attraktivsten Sportler der Welt gewählt.

eigler, nürnberg
© Getty

Fecht-Weltmeisterin und China-Kennerin Britta Heidemann genießt im Land des Olympia-Gastgebers ebenfalls ungeahnte Popularität. Und für Badminton-Ass Huaiwen Xu aus Bischmisheim gerät der Flug nach Peking zu einer Reise in die alte Heimat. In Deutschland daheim, in der chinesischen Welt zu Hause: Einige deutsche Olympia-Teilnehmer haben bei den Sommerspielen Heimvorteil.

Der Düsseldorfer Boll ist einer der härtesten Rivalen der dortigen Asse. Vor zwölf Jahren war er erstmals im Reiche der Mitte. "In dieser Zeit ist China viel liberaler geworden", urteilte der 27-jährige Düsseldorfer.

Als Gastspieler schlug er schon zweimal im Sommer für einen Klub in der chinesischen Superliga auf. Er freut sich seit langem auf das Olympia-Turnier und hat sich klar gegen einen Boykott ausgesprochen. "Ich habe keine Provokationen in Peking vor", sagte Boll.

Heidemanns zweite Heimat

Für Fechterin Heidemann ist China so etwas wie die zweite Heimat. Mit 15 Jahren war sie zum ersten Mal dort, für drei Monate. Von ihren Gasteltern bekam sie damals den Namen "Kleiner Mond" verliehen.

Auf etwa 20 China-Aufenthalte kann die Leverkusenerin inzwischen zurückblicken, und sie ist dort neben Boll die populärste deutsche Sportlerin. Heidemann studiert nicht nur chinesische Regionalwissenschaften in Köln, sondern gelegentlich auch die Lebensgewohnheiten der Asiaten. "In China wird nicht über Politik gesprochen, das ist eine eiserne Regel", sagt sie und verspricht ihren Sportler-Kollegen für die Sommerspiele: "Der chinesische Bürger an sich geht freundlich auf uns zu. Wir werden viel Spaß haben."

Xu zu klein für China

Auf die Rückkehr in ihr Geburtsland freut sich die zweifache Badminton-Europameisterin Huaiwen Xu (Bischmisheim). "Dort habe ich noch viele Fans", sagte die deutsche Olympia-Hoffnung.

Das Olympische Dorf. Hereinspaziert!
Willkommen im Olympischen Dorf! 16.000 Athleten aus 204 Ländern finden hier Platz
© Getty
1/20
Willkommen im Olympischen Dorf! 16.000 Athleten aus 204 Ländern finden hier Platz
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf.html
Liu Qi, die OK-Präsidentin, übergibt dem Bürgermeister des Dorfes, Chen Zhili, den Schlüssel
© Getty
2/20
Liu Qi, die OK-Präsidentin, übergibt dem Bürgermeister des Dorfes, Chen Zhili, den Schlüssel
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=2.html
Bunt ging's zu bei der feierlichen Eröffnung
© Getty
3/20
Bunt ging's zu bei der feierlichen Eröffnung
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=3.html
Chinas Olympioniken dürfen als erste rein. Hoffentlich sind die Betten lang genug für Yao Ming
© Getty
4/20
Chinas Olympioniken dürfen als erste rein. Hoffentlich sind die Betten lang genug für Yao Ming
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=4.html
Beton und Botanik: Kann jeder selbst entscheiden, wie hübsch er das findet
© Getty
5/20
Beton und Botanik: Kann jeder selbst entscheiden, wie hübsch er das findet
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=5.html
Hier wohnen, unschwer zu erkennen, die britischen Athleten
© Getty
6/20
Hier wohnen, unschwer zu erkennen, die britischen Athleten
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=6.html
2100 km von Peking weg gibt's noch ein Olympisches Dorf: In Hongkong sind die Pferdesportler untergebracht
© Getty
7/20
2100 km von Peking weg gibt's noch ein Olympisches Dorf: In Hongkong sind die Pferdesportler untergebracht
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=7.html
Ein erster vorsichtiger Blick ins Innere: Hübsch ist es schon...
© Getty
8/20
Ein erster vorsichtiger Blick ins Innere: Hübsch ist es schon...
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=8.html
Und so wohnen die Athleten
© Getty
9/20
Und so wohnen die Athleten
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=9.html
Hier wird Kraft geschöpft oder was immer auch
© Getty
10/20
Hier wird Kraft geschöpft oder was immer auch
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=10.html
Ein Blick in die Nasszelle - nicht ungemütlich
© Getty
11/20
Ein Blick in die Nasszelle - nicht ungemütlich
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=11.html
Im Speisesaal kann man sich dann unters Athletenvolk mischen
© Imago
12/20
Im Speisesaal kann man sich dann unters Athletenvolk mischen
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=12.html
Der Wellness-Bereich für die Sportler
© Imago
13/20
Der Wellness-Bereich für die Sportler
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=13.html
Für Zocker: Das großzügige Kicker-Paradies
© Imago
14/20
Für Zocker: Das großzügige Kicker-Paradies
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=14.html
Das Pressezentrum im Dorf
© Imago
15/20
Das Pressezentrum im Dorf
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=15.html
Insgesamt 2400 Köche sorgen für Rund-um-die-Uhr-Versorgung
© Imago
16/20
Insgesamt 2400 Köche sorgen für Rund-um-die-Uhr-Versorgung
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=16.html
Aus der Planungsphase: Das Dorf im Überblick
© Getty
17/20
Aus der Planungsphase: Das Dorf im Überblick
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=17.html
Gut bewacht ist die ganze Anlage natürlich auch
© Getty
18/20
Gut bewacht ist die ganze Anlage natürlich auch
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=18.html
Wie alles begann
© Getty
19/20
Wie alles begann
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=19.html
Hier wird Platz geschafft für das Olympische Dorf
© Getty
20/20
Hier wird Platz geschafft für das Olympische Dorf
/de/sport/diashows/0807/Olympia/olympisches-dorf/olympisches-dorf,seite=20.html
 

Wegen ihrer geringen Körpergröße (1,60 Meter) wollten die Chinesen sie vor acht Jahren nicht mehr fördern. "Da habe ich einige E-Mails in europäische Länder verschickt. Aus Friedrichshafen kam die erste Antwort", berichtete die 33-jährige Rechtshänderin.

Seit November 2003 besitzt Huaiwen Xu den deutschen Pass, 2004 in Athen feierte die ungewöhnlich offen und sehr freundliche Asiatin ihre Olympia-Premiere. "In Peking zähle ich zu den Medaillenanwärtern. Die Chinesinnen sind zwar favorisiert, stehen aber unter großen Druck", sagte die Medaillenkandidatin im Damen-Einzel. Über Glückskekse in China-Restaurants schüttelt sie den Kopf: "Das ist nur für Touristen, so etwas gibt es in China nicht."

Wu in China Ausländerin

Auch Tischtennis-Nationalspielerin Jiaduo Wu (Kroppach) steht vor einer Reise in die Vergangenheit. "Ich möchte nach den Spielen noch ein paar Tage dortbleiben, weil meine Eltern in China leben", sagte Deutschlands derzeitige Nummer eins.

Die 30-Jährige hatte vor zwei Jahren den deutschen Pass erhalten und musste danach erstmal lernen, sich auf chinesischen Flughäfen in die richtige Schlange zu stellen: Dort gilt sie jetzt als Ausländerin.

"Ich glaube, in China kennen mich mehr Menschen als in Deutschland", kann Wasserspringer Sascha Klein aus Aachen von sich behaupten. Seit seinem Weltcupsieg im Februar in Peking ist der Aachener in seiner Sportart als "Chinesenschreck" bekannt.

Weltmeisterinnen ohne Sentimentalitäten

Die deutschen Fußballfrauen wurden im vergangenen Jahr in China Weltmeister, kehren aber ohne große Sentimentalitäten an die Stätte des Triumphs zurück. Regisseurin Renate Lingor: "Natürlich haben wir in China gute Erfahrungen gemacht, aber wo die Olympischen Spiele stattfinden, ist uns eigentlich egal. Wir wollen am Ende ganz oben stehen, das ist wichtig."

Torjägerin Birgit Prinz urteilt - wie es ihre Art ist - gewohnt nüchtern über die olympischen Gastgeber mit ihren 1,3 Milliarden Einwohnern: "Ein bisschen voll das Land."


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.