Sonntag, 20.07.2008

Olympia

Kein Grund etwas zu ändern

Athen - Bundestrainer Dirk Bauermann hat sich kurz vor der entscheidenden Begegnung in der Olympia-Qualifikation gegen Puerto Rico sehr selbstbewusst gegeben. Er denke, dass seine Mannschaft den größeren kollektiven Wille habe, um das Spiel zu gewinnen, sagte er in Athen.

Basketball, Olympia, Qualifikation, Deutschland, Dirk Nowitzki, Puerto Rico
© Getty

"Die Spieler sind in einer sehr guten Verfassung", meinte der Bundestrainer wenige Stunden vor dem Anpfiff. Vor der wichtigen Begegnung strich Bauermann das Abschlusstraining.

"Die Jungs konnten ausschlafen." Schließlich sei es nicht nur eine Frage des Willens, sondern auch eine Frage der Energie, meinte der Coach. Beide Mannschaften bestreiten in Athen das fünfte Spiel in sechs Tagen.

Vertrauen in Starting Five

Die Startformation will Bauermann trotz der 70:76-Niederlage gegen Kroatien nicht verändern. "Wir spielen mit der gleichen ersten Fünf. Es gibt keinen Grund etwas zu ändern und die Jungs durcheinander zu bringen", teilte der Bundestrainer mit.

Neben den beiden NBA-Spielern Dirk Nowitzki und Chris Kaman werden damit noch Konrad Wysocki, Steffen Hamann und Demond Greene in der ersten Fünf stehen. Deutschland hatte im Kampf um die drei Olympia-Ticket den ersten Matchball gegen Kroatien vergeben. Puerto Rico verlor sein Spiel mit 63:88 gegen Gastgeber Griechenland.

Das könnte Sie auch interessieren
Menschenrechte und Kampf gegen Korruption sollen im neunen Ausrichtervertrag gestärkt werden

IOC will Menschenrechte durch Ausrichtervertrag besser schützen

Tygarts Aussagen scheinen eine Auswirkung auf die Bewerbung von Los Angeles zu haben

Anti-Doping-Kampf für US-Bewerbung hinderlich

In Paris rührt sich Widerstand gegen die Olympiabewerbung

Gegner in Paris sammeln für Bürgerreferendum


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.