Für DOSB-Präsident Bach steht Sport im Vordergrund

"Ehrlichen Herzens auf Olympia freuen"

SID
Donnerstag, 10.07.2008 | 14:12 Uhr
Advertisement
NFL
Live
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Frankfurt/Main - Nach monatelangen Diskussionen um die politische Situation in China steht für Thomas Bach nun der Sport bei den Olympischen Spielen in Peking im Vordergrund.

"Wir sollten uns ehrlichen Herzens freuen auf diese Spiele", sagt der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und Vize-Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Frankfurt/Main.

"Wir sind heute in einer Situation, wo man spürt, dass das Fieber der Olympischen Spiele um sich greift", meinte Bach bei einer Veranstaltung der Deutschen Olympischen Akademie und bezog sich 29 Tage vor Beginn der Wettkämpfe in China (8. bis 24. August) dabei auf Gespräche mit Athleten.

Kritiker mit "mehr Leidenschaft als Sachkenntnis"

Bach verteidigte erneut den Fackellauf, der wegen des Tibet-Konflikts nur unter enormen Sicherheitsvorkehrungen stattfinden konnte.

"Langfristig sehr viel problematischer ist, dass das olympische Symbol der Fackel mehr zu einem Statussymbol des Austragungslandes geworden ist", räumte der Anwalt aus Tauberbischofsheim jedoch ein. "Wir müssen der Welt klarmachen, dass es ein von Olympia ausgehendes Symbol ist."

Der führende deutsche Sportfunktionär kritisierte, dass es bei der Vergabe der Sommerspiele vor sieben Jahren an Peking nur die eine oder andere Nachfrage gegeben habe. "Nun sind unserer Republik plötzlich Hunderte von China-Experten entwachsen - teilweise mit mehr Leidenschaft als Sachkenntnis."

Diejenigen Sportler, die sich einer Meinung über den Tibet-Konflikt oder die politische Situation in China enthalten, weil sie nicht genug darüber wüssten, "verdienen größten Respekt", betonte Bach.

Olympia löst nicht Probleme der Welt

Er befürworte es, "wenn die Menschen bereit sind aufzunehmen, zu lernen und dann erst eine Meinung bilden". Dass weder Bundespräsident Horst Köhler noch Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Eröffnungsfeier der Sommerspiele nach China fliegen werden, nahm Bach gelassen: "Ich glaube nicht, dass sich unsere Athleten im Stich gelassen fühlen.

Und ich glaube nicht, dass dies einen prägenden Einfluss auf die Leistungen haben wird."

Angesichts von derzeit etwa 50 bewaffneten Konflikten auf dem Erdball, so Bach weiter, werde es den Menschen vielleicht noch mehr ins Bewusstsein geraten, "was es bedeutet, dass alle 205 Länder dieser Erde sich zum friedlichen Wettstreit versammeln".

Das IOC könne mit den Spielen und dem olympischen Gedanken nicht die Probleme der Welt lösen. "Aber ich habe den kleinen Funken Hoffnung, dass es zum Nachdenken anregt, ob es nicht auch im friedlichen Dialog geht." Die olympischen Zeichen seien deshalb vielleicht wichtiger als je zuvor.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung