Dirk Nowitzki im Interview

"Ich lasse die Zukunft offen"

SID
Mittwoch, 25.06.2008 | 18:57 Uhr
Nowitzki, Olympia
© Imago
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
German MMA Championship
Live
GMC 12
Premier League
Live
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Live
Girona -
Barcelona
Serie A
Live
Juventus -
FC Turin
NCAA Division I FBS
Live
Boston College @ Clemson
Primeira Liga
Live
Benfica -
Pacos Ferreira
MLB
Live
Yankees @ Blue Jays
MLB
Live
Red Sox @ Reds
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. September
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Premiership
Exeter -
Wasps
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
NFL
RedZone -
Week 3
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

München - Nach dem enttäuschenden Abschneiden mit den Dallas Mavericks in der NBA richtet Dirk Nowitzki sein Hauptaugenmerk nun auf die Olympia-Qualifikation mit der deutschen Nationalmannschaft.

Vom 14. bis 20. Juli kämpfen Nowitzki und Co. in Athen um eines der drei letzten Tickets nach Peking. Im Interview spricht der 30-jährige Superstar über die Faszination Olympia, aber auch über seine Anfänge in den USA, seine Pläne für die Zeit nach der Karriere und seine in Kürze erscheinende Biografie.

Frage: Herr Nowitzki, vor genau zehn Jahren sind sie in die USA gegangen. Welche Erinnerungen haben Sie an diesen Neuanfang?

Dirk Nowitzki: Am Anfang war alles neu für mich. Da habe ich mich gar nicht wohlgefühlt. Zum ersten Mal so weit weg von der Familie: Ich kannte da keinen, hatte quasi gar nichts. Es hat schon ein paar Jahre gedauert, bis ich mich in den USA eingelebt und heimisch gefühlt habe. Mittlerweile ist es aber mein zweites zu Hause. Ich fühle mich in den Staaten sehr, sehr wohl.

Frage: Dennoch kommen Sie jeden Sommer zurück nach Deutschland, verbringen viel Zeit bei Ihrer Familie in Würzburg.

Nowitzki: Ich bin in der glücklichen Situation, dass ich mich an beiden Plätzen, in den USA und in Deutschland, sehr wohl fühle. Ich komme sehr gerne wieder nach Deutschland zu meiner Familie und zu den Jungs von der Nationalmannschaft. Aber wenn ich dann ein paar Monate hier bin, freue ich mich auch wieder auf Dallas, mein eigenes Haus, meine Leute dort und dann auch wieder auf die NBA.

Frage: Im Gegensatz zu anderen, wie zum Beispiel Detlef Schrempf haben Sie sich nicht so amerikanisieren lassen, oder täuscht der Eindruck?

Nowitzki: Nein, das stimmt. Detlef ist einfach viel, viel früher rübergegangen als ich. Er war 16, war dann noch zwei Jahre an der High School, dann vier Jahre am College und ist dann direkt in die NBA gegangen. Auch seine Frau ist, glaube ich Amerikanerin. Er hat sich dadurch doch ein bisschen weggelebt. Anders als bei mir, ich bin einfach näher dran geblieben.

Frage: Die Gründung einer eigenen Familie ist auch ein großer Wunsch von Ihnen. Auch das wird sicher eine Rolle spielen, wo Sie nach der Karriere leben werden, oder?

Nowitzki: Na klar, es wird sehr viel davon abhängen, wo meine zukünftige Frau sich am wohlsten fühlt. Und wo es am einfachsten ist, mit der Familie zu leben und Kinder groß zu ziehen. Das muss man einfach mal abwarten, was sich in den nächsten Jahren so entwickelt. Im Moment ist es dafür noch zu früh.

Frage: In den kommenden Wochen erscheint das erste Buch über Sie, an dem Sie selbst mitgewirkt haben. Wie war das und was dürfen die Leser davon erwarten?

Nowitzki: Das Buch war ne Menge Arbeit, schließlich mussten wir in den Gesprächen 20,30 Jahre zurückgehen und ich mich an alles wieder erinnern. Zum Teil hatten meine Eltern und Geschwister auch andere Erinnerungen als ich. Ich denke, es ist sehr gelungen. Es gibt schon einige sehr gute und vertraute Einsichten in mein Leben. Aber es ist nicht so, dass die beiden Autoren mir in die Unterhose gekrabbelt sind.

Frage: Sie leben quasi in zwei Welten. Wie schwer ist es bei der Entfernung, Freundschaften aufrecht zu erhalten? Sie verstehen sich zum Beispiel sehr gut mit dem Handballer Christian Schwarzer. Wie kam es dazu?

Nowitzki: Angefangen hat es eigentlich mit Stefan Kretzschmar. Mit dem hatte ich vor fünf, sechs Jahren im Sommer einen gemeinsamen Sponsorentermin in Berlin. Da haben wir uns auf Anhieb super verstanden. Der Kontakt ist dann über E-Mails geblieben, das ist der einfachste Weg. Irgendwann ist dann auch Christian Schwarzer dazu gekommen. Im vergangenen Sommer war er dann das erste Mal in Dallas, das war ne super Sache. Dass er dann bei der WM in Deutschland mit meiner Rückennummer 41 so toll gespielt hat, war natürlich fantastisch. Solche Leute trifft man einfach und es klappt.

Frage: Das Zusammenkommen mit anderen Sportlern macht ja auch den Reiz der Olympischen Spiele aus, an denen Sie in diesem Jahr unbedingt teilnehmen wollen.

Nowitzki: Ja, alle mit denen man redet, schwärmen von dieser einzigartigen Atmosphäre im Dorf. Auch Stefan Kretschmer und Blacky Schwarzer haben mir davon erzählt. Man isst gemeinsam in der Kantine, knüpft Kontakte, deshalb will ich da unbedingt hin.

Frage: Was macht für Sie noch die Faszination Olympia aus?

Nowitzki: Seitdem ich mich erinnern kann, habe ich immer Olympische Spiele geschaut. Meine ersten richtigen Erinnerungen habe ich an die Spiele 1988 in Seoul. Die Eröffnungsfeier, das olympische Feuer, einfach das gesamte Flair der Spiele ist es, was mich so begeistert. Das muss man einfach einmal in seiner Karriere miterlebt haben. Von daher will ich unbedingt einmal in das Stadion einlaufen. Ich bin jetzt 30 Jahre alt, viele Chancen habe ich also nicht mehr.

Frage: 2012 in London wären Sie 34, das wäre doch noch locker zu schaffen.

Nowitzki: Das stimmt. Aber daran denke ich noch nicht. Wir müssen schauen, dass wir es in diesem Jahr schaffen. Ich habe jetzt noch rund drei Wochen Zeit, mich mit der Mannschaft auf das große Turnier vorzubereiten. Und dann heißt es alles oder nichts.

Frage: Seit dem erneut frühen Playoff-Aus mit den Mavericks ist jetzt etwas mehr als ein Monat vergangen. Wie haben Sie die Zeit genutzt und in welcher Verfassung sind Sie?

Nowitzki: Ich habe zweimal am Tag trainiert. Eine Einheit in der Halle mit meinem Individualtrainer Holger Geschwindner und eine Cardio-Einheit am Abend. Es war schon schwierig nach nur zwei Wochen Pause wieder das intensive Training aufzunehmen. Aber mittlerweile habe ich meinen Rhythmus wieder gefunden und im Trainingslager haben wir jetzt die Möglichkeit, als Mannschaft zusammenzufinden.

Frage: Sie haben angedeutet, dass Sie nach den Olympischen Spielen auf jeden Fall eine Pause im deutschen Team machen wollen. Ist das nur eine Auszeit oder das Ende ihrer Nationalmannschaftskarriere?

Nowitzki: Das würde ich nie sagen. Ich lasse immer die Zukunft offen. Ich hoffe, dass ich mir den Traum Olympia jetzt in Peking erfüllen kann und dann täte mir eine Pause im nächsten Sommer einfach sehr gut. Ich denke, da hat nach rund zehn Jahren im Nationalteam auch jeder Verständnis für. Aber dass ich mich damit international komplett zurückziehe oder aufhöre, das möchte ich nicht sagen. Vielleicht macht es mir ja weiterhin Spaß und der Körper hält mit, dann kann man in ein paar Jahren immer noch zurückkehren.

Frage: Wie geht es denn ohne Dirk Nowitzki mit dem deutschen Basketball weiter. Sehen Sie überhaupt jemanden in Deutschland, der dann nachfolgen könnte?

Nowitzki: Ja, es gibt schon ein paar, die viel Talent haben. Joe Herber, Steffen Hamann oder Jan Jagla zum Beispiel. Es gibt schon noch gute Spieler. Aber klar, nach diesem Sommer wird der Verjüngungsprozess kommen und er ist dann auch fällig. Wir sind mit dieser Mannschaft jetzt schon lange zusammen und hatten auch schon schöne Erfolge, keine Frage. Aber irgendwann muss die Verjüngung kommen. Vor diesem wichtigen Turnier war aber sicher nicht der richtige Zeitpunkt dafür.

Frage: Wie wichtig ist für diesen Neuanfang, dass Dirk Bauermann seinen Vertrag als Nationaltrainer verlängert hat?

Nowitzki: Sehr wichtig. Er ist in ein absolut kompetenter Mann, ein Motivationskünstler. Seine Ansprachen als Coach sind einzigartig. Er holt immer das beste aus seinen Spielern heraus. Die Teams, die er coacht, sind in der Defensive immer perfekt eingestellt. Er ist der optimale Mann für diesen Job.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung