Sonntag, 15.06.2008

Olympia

Juckel beendet nach Peking Turner-Laufbahn

Cottbus - Der Cottbuser WM-Dritte Robert Juckel wird nach den Olympischen Spielen seine internationale Turner-Laufbahn beenden.

"Peking wird noch einmal ein echtes Highlight für mich. Danach verschieben sich aber die Prioritäten und ich konzentriere mich auf meine Berufsausbildung", sagte der 26-Jährige.

Juckel, der zum zweiten Mal nach 2004 Athen zur deutschen Olympia-Riege gehört, hat in dieser Woche einen Ausbildungsvertrag bei einem Kreditinstitut in Cottbus unterzeichnet und bereits seinen Umzug vom bisherigen Trainingsort Stuttgart zurück nach Cottbus organisiert.

Juckels größte Erfolge waren der Gewinn der Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft 2007 in Stuttgart und EM-Silber 2008 in Lausanne jeweils mit der deutschen Riege. Der 26-Jährige will weiterhin für den siebenfachen deutschen Mannschaftsmeister SC Cottbus turnen.

Das könnte Sie auch interessieren
Fabian Hambüchen wettert gegen die Pläne des DOSB

Hambüchen über DOSB-Pläne: "Der größte Scheiß"

2018 steigen die Winterspiele in Pyeongchang

IOC lädt NOKs nach Pyeongchang ein - auch das russische

Clemens Prokop ist von der Abschaffung des Medaillenkorridors angetan

Zustimmung für Medaillenkorridor-Abschaffung


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.