Dienstag, 10.06.2008

Olympia

Tsamis positiv getestet

Athen - Griechenland wird zum dritten Mal innerhalb von vier Monaten von einem Dopingskandal erschüttert. Der Ruderer Giannis Tsamis wurde positiv auf das in Haarwuchsmitteln vorkommende Finasterid getestet.

Wie der Ruderverband in Athen mitteilte, habe der Athlet bekräftigt, er habe das Mittel genommen, weil er starken Haarausfall hatte.

Der Verband werde alle vorgesehenen Schritte machen, hieß es weiter in einer Erklärung. Dem Athleten droht als erstes der Ausschluss aus der Olympia-Auswahl Griechenlands für Peking.

Die Dopingssünder

Bereits im Mai war im Urin des griechischen Spitzenschwimmers Ioannis Drymonakos das Steroid Trenbonol nachgewiesen worden.

Im März waren sechs Gewichtheberinnen und fünf Gewichtheber in Griechenland auf Trenbonol positiv getestet worden.

"Unsere Peking Mannschaft wird wohl sehr dünn besetzt sein", hieß es in einem Kommentar des griechischen Sportradios ERA-Sport mit Blick auf Olympia.


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.