Dienstag, 17.06.2008

Olympia

Barber: Weitsprung statt Siebenkampf

Paris - Ex-Weltmeisterin Eunice Barber will sich bei den Olympischen Spielen in Peking (8. bis 24. August) voll auf den Weitsprung konzentrieren und auf einen Siebenkampf-Start verzichten.

"Seit meiner Knieoperation habe ich Muskelprobleme, und ich glaube, wenn ich bis Peking an allen Disziplinen arbeite, würde mich das zu sehr einschränken", sagte die 33 Jahre alte Französin in Paris. Darin sei sie sich mit ihrem Trainer einig.

Eunice Barber folgt damit dem Vorbild von Siebenkampf-Königin Carolina Klüft: Die Schwedin, die im Mehrkampf schon alles gewonnen hat, will künftig Medaillen im Weit- und Dreisprung gewinnen.

Barber war 1999 Siebenkampf-Weltmeisterin geworden und hatte 2003 ihr zweites WM-Gold im Weitsprung erkämpft. Vor acht Monaten musste sie sich einer Knieoperation unterziehen und fühlt sich immer noch nicht fit.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Das könnte Sie auch interessieren
Die Tichtennis-Wm in Düsseldorf findet unter strengen Siocherheitsmaßnahmen statt

Auslasskontrollen bei WM - DTTB versichert sich gegen Terror

Mario Andrade, Sprecher des Organisationskomitees, sichert Ersatz zu für die beschädigten Medaillen

Medaillen aus Rio fallen auseinander

Präsident des Organisationskomitees Lee Hee Beom hofft auf eine Teilnahme der NHL-Stars in Pyeongchang

Weiter Hoffnung auf die NHL-Stars


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.