Dienstag, 24.06.2008

Olympia

Hamm schafft den Sprung ins US-Team

Philadelphia - Mit einer Überraschung endete die Nominierung des US-Turn-Teams für die Olympischen Spiele in Peking. Neben Jonathan Horton war der nach einer Handoperation noch nicht einsatzfähige Athen-Olympiasieger Paul Hamm bereits vornominiert worden.

Weiterhin gehören nun nach der Entscheidung des US-Turnverbandes auch Joseph Hagerty (2. der Trials) sowie Justin Spring (8.), Kevin Tan (10.) und Morgan Hamm (9.), der Bruder von Paul Hamm, zum US-Team.

Nur Ersatzturner sind hingegen Raj Bhavsar, der Dritte der US-Ausscheidung, David Durante (4.) sowie Alexander Artemev (5.)

Die Entscheidung bei der Nominierung des Frauen-Sextetts will Cheftrainerin Martha Karoly erst in den kommenden Tagen bekanntgeben.

Gesetzt sind nach den Ausscheidungskämpfen Weltmeisterin Shawn Johnson, die mit 63,65 den Vierkampf gewann sowie die Zweitplatzierte Stufenbarren-Spezialistin Nastia Liukin. Bangen muss um ihr Peking- Ticket die deutschstämmige Jana Bieger, die nur den sechsten Platz beim Qualifikations-Wettkampf belegte.

Das könnte Sie auch interessieren
Der IOC sieht den Plan der Doppelvergabe momentan als nicht umsetzbar

IOC begegnet Doppelvergabe skeptisch

Fabian Hambüchen wettert gegen die Pläne des DOSB

Hambüchen über DOSB-Pläne: "Der größte Scheiß"

2018 steigen die Winterspiele in Pyeongchang

IOC lädt NOKs nach Pyeongchang ein - auch das russische


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.