Gasquet chancenlos

Spanier Ferrer Sieger in Tokio

SID
Sonntag, 07.10.2007 | 11:18 Uhr
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Tag 2
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 1
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Tokio - David Ferrer hat als erster spanischer Profi seit 30 Jahren das ATP-Turnier in Tokio gewonnen. Der US-Open-Halbfinalist siegte im Finale glatt mit 6:1, 6:2 über Frankreichs Topspieler Richard Gasquet. 

Der topgesetzte Ferrer benötigte nur 52 Minuten für seinen insgesamt fünften Turniersieg. Zuletzt hatte Manuel Orantes 1977 für einen spanischen Erfolg in Tokio gesorgt.

Bei den Damen verschenkte Venus Williams den 37. Turniersieg ihrer Karriere. Die Wimbledon-Siegerin aus den USA verlor im Endspiel 6:4, 6:7 (7:9), 4:6 gegen die Französin Virginie Razzano. Williams hatte im Tiebreak des zweiten Satzes 6:3 geführt, vergab aber alle drei Matchbälle.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung