Ohne Timo Boll

Mit Sieg verabschiedet

SID
Samstag, 06.10.2007 | 18:08 Uhr
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Magdeburg - Die deutschen Tischtennis-Herren haben sich mit einem 3:0-Sieg gegen Tschechien vom World Team Cup in Magdeburg verabschiedet.

Für die Punkte im letzten Gruppenspiel sorgten die Düsseldorfer Christian Süß und Dimitrij Ovtcharov im Einzel sowie Süß und der Frickenhausener Bastian Steger im Doppel.

Europameister Deutschland musste bei dem mit 240.000 US-Dollar dotierten Turnier, das als offizieller Test für das neue olympische Mannschaftssystem gilt, erneut auf den grippekranken Top-Star Timo Boll verzichten. Nach dem Ausfall des Düsseldorfer Weltranglisten-Vierten hatte das DTTB-Team bereits den erhofften Halbfinaleinzug verpasst.

Ohne Boll unterlag die Mannschaft zunächst Österreich 1:3 und konnte auch gegen Vizeweltmeister Südkorea trotz starker Leistung eine 2:3-Niederlage nicht verhindern.

Damen ohne Chance

Auch die als Außenseiter ins Turnier gegangenen deutschen Damen blieben auf dem Weg in die Vorschlussrunde auf der Strecke. Nach dem 3:1-Start gegen den WM-Dritten Japan ging die zweite Partie gegen Europameister Ungarn mit 1:3 verloren.

Gegen Weltmeister China waren die Gastgeberinnen ohne Chance. Beim 0:3 konnten Wu Jiaduo (Kroppach) und Zhenqi Barthel (Holsterhausen) in den Einzeln sowie Elke Wosik (Busenbach) und Wu Jiaduo im Doppel keinen Satz gewinnen. Im Damen- Halbfinale stehen sich China und Hongkong sowie Südkorea und Ungarn gegenüber.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung