Für Olympia gerüstet

DSV-Schwimmer für "Top Team" benannt

SID
Freitag, 05.10.2007 | 14:58 Uhr
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Kassel - Der Deutsche-Schwimm-Verband (DSV) hat 33 Athleten in sein "Top Team" für die Olympischen Spiele 2008 in Peking berufen. 

Zum Aufgebot von DSV-Sportdirektor Örjan Madsen, das von Weltrekordlerin Britta Steffen (Berlin) angeführt wird, gehören 29 Beckenschwimmer (16 Frauen, 13 Männer) sowie vier Langstreckler.

Im Freiwasser-Schwimmen steht in China erstmals der Zehn-Kilometer-Wettbewerb auf dem olympischen Programm. Die Nominierungskriterien sahen vor, dass die Olympia-Normen in den Einzel-Wettbewerben bereits in der vergangenen Saison unterboten wurden, wie der DSV in Kassel mitteilte.

Einzige Olympia-Qualifikation sind die deutschen Meisterschaften vom 14. bis 19. April in Berlin. Dabei sind Platz eins und zwei und erfüllte Richtzeiten Grundlagen für einen Start in Peking.

Die Normen liegen in zwei Fällen ­ 100 Meter Freistil und 100 Meter Brust der Männer ­ unter den aktuellen deutschen Rekorden. In 17 Fällen haben deutsche Schwimmer die Normen bereits unterboten.

Das deutsche "Top Team" Schwimmen/Peking:

Frauen (16): Petra Dallmann (Heidelberg), Meike Freitag (Frankfurt/Main), Daniela Götz (Erlangen), Annika Lurz (Würzburg), Franziska Hentke, Theresa Michalak, Daniela Schreiber (alle Halle/Saale), Daniela Samulski (Wuppertal), Britta Steffen (Berlin), Antje Buschschulte (Magdeburg), Janine Pietsch (Ingolstadt), Birte Steven (Hamburg), Janne Schäfer (Wolfsburg), Annika Mehlhorn (Baunatal), Nicole Hetzer (Burghausen), Katharina Schiller (Hildesheim)

Männer (13): Paul Biedermann (Halle/Saale), Steffen Deibler (Biberach), Marco di Carli, Helge Meeuw (beide Frankfurt/Main), Stefan Herbst (Leipzig), Yannick Lebherz (Darmstadt), Kamil Kasprowicz, Jens Schreiber (beide Hannover), Michael Schubert (Bayreuth), Steffen Driesen (Wuppertal), Andreas Lösel (Erlangen), Thomas Rupprath (Rostock), Jens Thiele (Hamburg)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung