Sensation bei der Rugby-WM

Frankreich schaltet Neuseeland aus

SID
Sonntag, 07.10.2007 | 11:33 Uhr
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Marseille - Frankreich und England stehen im Halbfinale der Rugby-WM 2007. Während Frankreich in Cardiff im Viertelfinale Neuseeland mit 20:18 ausschaltete, setzte sich Titelverteidiger England gegen Australien mit 12:10 durch. 

Die weiteren Viertelfinalspiele werden zwischen Südafrika und Fidschi sowie Argentinien und Schottland ausgetragen. England trifft am 13. Oktober in der Runde der letzten Vier auf die Franzosen, denen es gelungen ist Top-Favorit Neuseeland auszuschalten.

Die All Blacks konnten ihre Feldüberlegenheit nicht ausspielen und scheiterten immer wieder an der kompakt stehenden französischen Verteidigung.

In der 69. Spielminute legte der Gastgeber den Versuch zum 18:18-Ausgleich. Der anschließend verwandelte Erhöhungstritt brachte Les Bleus die entscheidenden zwei Punkte zum Sieg.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung