Deutsche Degendamen holen WM-Bronze

SID
Samstag, 06.10.2007 | 15:25 Uhr
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca -
Tag 2
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 2
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Julia Görges -
Maria Sakkari
Liga ACB
Saskia Baskonia -
Real Madrid (Spiel 4)
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Viertelfinale
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

St. Petersburg - Das deutsche Degendamen-Team hat bei den Fecht-Weltmeisterschaften in St. Petersburg die Bronzemedaille gewonnen. 

Einzel-Weltmeisterin Britta Heidemann, Marijana Markovic (beide Leverkusen), die Bonnerin Imke Duplitzer und Ersatzfechterin Claudia Bokel aus Tauberbischofsheim besiegten im Gefecht um Platz drei Estland mit 42:40 Treffern.

Es war die sechste deutsche Medaille in der Stadt an der Newa. Zuvor hatte es eine bittere 29:30-Niederlage nach Verlängerung gegen Olympiasieger Russland gegeben.

Säbelfechter-Team nur auf Rang acht 

Die deutsche Säbelfechter-Mannschaft der Herren ist über Platz acht nicht hinauskommen und hat kaum noch Chancen auf die Olympischen Spiele. Nach dem 39:45 im Viertelfinale gegen die Ukraine unterlag das Team von Bundestrainer Joachim Rieg in den Platzierungsgefechten Russland mit 43:45 sowie China mit 32:45.

Damit verloren Nicolas Limbach, Benedikt Beisheim, Max Hartung (alle Dormagen) und der Tauberbischofsheimer Björn Hübner in der Qualifikations-Rangliste entscheidenden Boden. "Man braucht sehr viel Optimismus, um noch an Olympia zu glauben", sagte Bundestrainer Rieg.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung