WM in St. Petersburg

Degendamen im Halbfinale

SID
Samstag, 06.10.2007 | 11:59 Uhr
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

St. Petersburg - Die deutsche Degendamen-Mannschaft hat bei den Fecht-WM im russischen St. Petersburg das Halbfinale erreicht.

Gegen Ungarn gewann der vorjährige WM-Dritte in der Verlängerung des "Sudden Death" mit 24:23 Treffern.

"Wir wussten, dass es gegen Ungarn knapp wird. Von fünf gleichwertigen Mannschaften musste eben eine dran glauben", sagte Bundestrainer Manfred Kaspar.

Einzel-Weltmeisterin Britta Heidemann (Leverkusen), Claudia Bokel (Tauberbischofsheim) und die Bonnerin Imke Duplitzer treffen nun auf Olympiasieger Russland, der Titelverteidiger China 30:19 bezwang. Das andere Halbfinale bestreiten Estland und Frankreich.

Aus im Viertelfinale

Das Herrensäbel-Team verlor im Viertelfinale gegen den vorjährigen Vize-Weltmeister Ukraine mit 39:45. Zuvor hatte das Quartett mit dem WM-Dritten Nicolas Limbach, Max Hartung, Benedikt Beisheim (alle Dormagen) und Björn Hübner (Tauberbischofsheim) gegen die USA 45:42 gewonnen.

Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Rieg kämpft nun um die Plätze 5 bis 8. Mit Blick auf die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2008 in Peking darf das Quartett nicht zuviel Boden auf die europäischen Mitkonkurrenten verlieren.

Das Halbfinale bestreiten Ungarn gegen die Ukraine sowie Italien und Frankreich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung