Platz 21 und eine faire Geste

Villeneuve feiert erfolgreiches NASCAR-Debüt

SID
Montag, 08.10.2007 | 18:03 Uhr
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Talladega - Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve hat sein Debüt in der populärsten Tourenwagen-Serie der Welt, dem NASCAR-Nextel-Cup, auf Platz 21 beendet. Das 500-Meilen-Rennen auf dem Super-Speedway in Talladega/Alabama gewann Jeff Gordon.

Für den Amerikaner Gordon war es der sechste Erfolg auf dem Hochgeschwindigkeits-Kurs. Gordon ("Das ist kein Kurs für Anfänger") war einer von zahlreichen Fahrern, die sich im Vorfeld gegen einen Start von NASCAR-Neuling Villeneuve ausgesprochen hatten.

Der Kanadier machte sich in Talladega allerdings keine Feinde und verzichtete vor dem Rennen sogar auf den im Qualifying erkämpften sechsten Startplatz, um das Rennen um den NASCAR-Titel nicht zu beeinflussen.

"Ich konnte von hinten ohnehin viel mehr lernen", sagte Villeneuve. "Zudem wollte ich damit meinen Respekt vor den Fahrern im Titelkampf ausdrücken. Ich bin dankbar, dass ich hier fahren durfte und das war meine Art, danke zu sagen."

Villeneuve lag sogar kurzzeitig auf dem vierten Platz, bis ihn ein Foul von Tony Stewart auf Rang 15 zuruckwarf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung