Freud und Leid bei DTB-Assen

Rückschlag für Kiefer - Becker im Halbfinale

Von dpa
Freitag, 28.09.2007 | 18:17 Uhr
Advertisement
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Finale

München - Unterschiedlicher hätte das Asien-Abenteuer für Nicolas Kiefer und Benjamin Becker kaum verlaufen können.

Kiwi musste im Viertelfinale von Bombay gegen den Belgier Olivier Rochus nach 36 Minuten beim Stand von 1:4 im ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben.

Der Belgier trifft nun in der Vorschlussrunde der mit 416.000 Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung auf Rainer Schüttler.

Der 31 Jahre alte Korbacher, der in der Weltrangliste nur noch an 143. Stelle geführt wird, bezwang den ehemaligen Weltranglisten-Ersten Lleyton Hewitt aus Australien überraschend mit 6:3, 7:5.

Schüttler hatte in diesem Jahr bereits zehn Erstrunden-Pleiten hinnehmen müssen.

Becker gewinnt deutsches Duell

Dagegen erreichte Becker in Bangkok durch das 7:6 (7:2), 7:5 über den Kölner Qualifikanten Dominik Meffert überraschend das Halbfinale.

In der Vorschlussrunde trifft der Mettlacher auf den Tschechen Tomas Berdych, der Ivo Karlovic (Kroatien) mit 7:5, 6:4 ausschaltete.

Magenkrämpfe machen das Leben schwer

Kiefer, per Wildcard im Feld, hatte bereits nach seinem 6:3, 6:3 über Lu Yen-Hsun (Taiwan) über Magenkrämpfe geklagt.

Dem 30-Jährigen, der gerade erst seine Handgelenksverletzung überstanden hat, machte die drückende Schwüle schwer zu schaffen.

"Also, wer noch nicht richtig abgehärtet ist, dem empfehle ich dringend einen Trip hierher. Denn hier bekommt er alle Prüfungen", hatte Kiefer auf seiner Internetseite geschrieben.

Formkurve zeigt nach oben

Becker genießt unterdessen seinen Ausflug in Thailands Hauptstadt. Zum dritten Mal in dieser Saison nach San Jose und Delray Beach steht der 26-Jährige im Halbfinale eines ATP-Turniers.

Nach zuletzt sieben Erstrunden-Niederlagen in Folge hat Becker endlich die Form wiedergefunden, die er nach einem vielversprechenden Saisonbeginn monatelang vergeblich gesucht hatte.

Größter Erfolg für Meffert

Auch für Meffert hat sich die Reise gelohnt.

Der 26-Jährige, normalerweise bei Challenger-Turnieren aktiv, erreichte erstmals in seiner Karriere die Runde der letzten Acht bei einem ATP-Turnier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung