News

Kiefer im Viertelfinale - Haas raus

Von dpa
Donnerstag, 27.09.2007 | 18:56 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale

Hamburg - Einen Rückschlag musste Thomas Haas bei seinem Achtelfinal-Aus beim Hartplatz-Turnier in Bangkok durch das 4:6, 4:6 gegen den Franzosen Nicolas Mahut hinnehmen. Dafür erreichte Kiefer in Bombay trotz Magenkrämpfen durch das 6:3, 6:3 gegen Lu Yen-Hsun aus Taiwan das Viertelfinale.

Die Ambitionen des Wahl-Amerikaners Haas, sich doch noch für den Masters Cup der besten acht Tennisprofis in Shanghai zu qualifizieren, haben damit einen herben Dämpfer erhalten.

Nach seinem Daviscup-Dilemma in Russland, als Haas wegen einer Magen-Darm-Grippe auf sein Einzel hatte verzichten müssen, wirkte der Weltranglisten-Elfte in Thailands Hauptstadt ausgepowert und in den entscheidenden Situationen unkonzentriert. Auch der Heidelberger Simon Stadler musste sich nach dem 7:6 (7:3), 6:7 (4:7), 5:7 gegen den langen Kroaten Ivo Karlovic im Achtelfinale verabschieden.

Becker überzeugt

Besser machte es Benjamin Becker (Mettlach), der durch das überzeugende 6:2, 6:3 gegen Danai Udomchoke (Thailand) ins Viertelfinale kam und nun auf Dominik Meffert trifft: Der 26 Jahre alte Kölner bezwang den Russen Igor Kunizyn mit 3:6, 7:6 (8:6), 6:0. Ausgeschieden ist dagegen Mischa Zverev.

Der Hamburger unterlag dem an Nummer drei gesetzten Tschechen Tomas Berdych mit 1:6, 4:6. In Bombay schied zudem Björn Phau (Weilerswist) durch das 6:4, 3:6, 5:7 gegen den Österreicher Stefan Koubek aus.

Kiefer ohne Satzverlust

Die steigende Tendenz von Kiefer wird unterdessen auch Kühnen nicht entgehen. Nach seiner überstandenen Handgelenksverletzung bleibt der Hannoveraner, per Wild Card im Feld, bei der mit 416.000 Dollar-Turnier dotierten Veranstaltung in Indien ohne Satzverlust.

Eine geruhsame Dienstreise ist das Turnier bei drückender Schwüle allerdings nicht.

"Kiwi" total ausgepowert

"Also, wer noch nicht richtig abgehärtet ist, dem empfehle ich dringend einen Trip hierher. Denn hier bekommt er alle Prüfungen! Ich habe mich auf dem Platz mit brutalen Magenkrämpfen herumgeschlagen, habe den gesamten Tag kaum etwas gegessen oder getrunken", schrieb "Kiwi" auf seiner Homepage.

"Ich bin froh, dass ich es in zwei Sätzen durchziehen konnte." In der Runde der letzten Acht trifft der 30- Jährige auf Olivier Rochus (Belgien).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung