Hamburg schlägt Wolfsburg

Freezers ziehen ins Pokal-Viertelfinale ein

Von dpa
Mittwoch, 26.09.2007 | 23:49 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

München - Die Hamburg Freezers haben sich als siebte Mannschaft für das Viertelfinale des Deutschen Eishockey-Pokals qualifiziert. Der Tabellenfünfte aus Hamburger gewannen auf eigenem Eis vor 2375 Zuschauern gegen den DEL-Rivalen EHC Wolfsburg mit 5:3 (4:1, 1:1, 0:1).

Die Treffer für den Sieger erzielten Andy Delmore und Vitalij Aab (je 2) sowie Max Schmidle bei Gegentreffern von Michael Henrich, Chad Wisemann und Timothy Regan.

Am Dienstag gewann Düsseldorf gegen die Füchse Duisburg mit 5:3 (3:1, 0:0, 2:2).

DEG siegt verdient

Es war ein verdienter Erfolg der Gastgeber, die das Geschehen über die gesamte Distanz bestimmten.

Die Treffer für die DEG erzielten Andrew Hedlund (6.), Martin Hinterstocker (9.) und Peter Boon (17.) sowie Henrik Hölscher (48.) und Jamie Wright (60.).

Für Duisburg waren Justin Cox (14.), Igor Alexandrov (46.) und Jan Taube (57.) erfolgreich.

Auslosung Ende September

Für die Runde der letzten acht hatten sich zuvor bereits die Frankfurt Lions, Eisbären Berlin, Hannover Scorpions, Iserlohn Roosters und Augsburger Panther qualifiziert.

Erst am 16. Oktober wird die Achtelfinal-Partie zwischen REV Bremerhaven und ERC Ingolstadt ausgetragen.

Die Auslosung der Viertelfinal-Paarungen findet am 30. September statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung