Aktuell

Noch kein Mannschaftstraining für Klasnic

Von dpa
Mittwoch, 26.09.2007 | 12:29 Uhr
Ivan Klasnic
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Bremen - Ivan Klasnic hatte sich zu früh gefreut: Der Profi durfte nun doch nicht erstmals nach seiner Nierentransplantation wieder am Mannschaftstraining mit Werder Bremen teilnehmen.

"Ivan wird im Moment noch nicht mittrainieren, weil es noch einige Dinge zu klären gibt. Es geht da auch um Haftungsfragen", sagte Werder-Trainer Thomas Schaaf nach der Übungseinheit am Morgen.

Der 27 Jahre alte Angreifer musste das Trainingsgelände unverrichteter Dinge wieder verlassen.

"Wir kennen alle Ivan, wie er vorprescht"

Klasnic war mit seiner Ankündigung vom Vortag, dass er wieder mittrainieren dürfe, offenbar über das Ziel hinausgeschossen. "Wir kennen alle Ivan, wie er vorprescht", äußerte Schaaf.

Das war nicht nur auf den Platz bezogen, auf dem der kroatische Nationalspieler vor seiner schweren Erkrankung in 135 Bundesligaspielen 42 Tore für Werder geschossen hat.

Klasnic war auch außerhalb des Rasens das eine oder andere Mal verbal voraus und deshalb mit Bremens Führung hin und wieder aneinander geraten.

Sonderfall in der Bundesliga

Das spielte in der momentanen Situation allerdings keine Rolle. "Das ist ein Sonderfall, wie wir ihn in der Bundesliga noch nicht hatten", bestimmte Werders Geschäftsführer Klaus Allofs den außergewöhnlichen, von lebenswichtigen gesundheitlichen Aspekten bestimmten Stellenwert.

"Am Ende haben wir die Verantwortung. Da wollen wir ungern Dinge übersehen. Wir müssen mit den behandelnden Ärzten, unseren Ärzten und der Geschäftsführung entscheiden."

Angesichts der überaus komplizierten personellen Situation - momentan fehlen aus unterschiedlichen Gründen 15 Spieler im Kader - ist Werder über jeden Rückkehrer dankbar.

Das Risiko Klasnic kann und will momentan aber keiner verantworten, obwohl der Stürmer nach eigenen Angaben nach einer sportärztlichen Untersuchung in Saarbrücken bei DFB-Arzt Wilfried Kindermann grünes Licht für die Rückkehr ins Training erhalten hat.

"Wir müssen die Situation erreichen, dass es für ihn und für alle normal ist, dass er dabei ist", bestimmte Schaaf die Prämissen für die Rückkehr von Klasnic in den Bremer Trainingsalltag.

Hoffnungsschimmer Alonzo Mourning

Ivan Klasnic war im März in einem zweiten Versuch die Niere seines Vaters eingepflanzt worden, nachdem sein Körper im Januar das Organ seiner Mutter abgestoßen hatte.

Nach dem ersten sportmedizinischen Test vor sechs Wochen waren die Ärzte in Saarbrücken der Ansicht gewesen, dass er gesundheitlich noch nicht tauglich für Leistungssport war.
Nach den Statuten der Deutschen Fußball Liga (DFL) darf ein Profi ohne das Einverständnis der Ärzte nicht am Mannschaftstraining teilnehmen.

Wann Klasnic wieder spielen kann, ist noch offen. Zwar gibt es Profisportler wie den NBA-Basketballer Alonzo Mourning, die mit einer Spenderniere Hochleistungssport betreiben, doch Klasnic wäre der erste bekannte Fußballer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung