Wintersport

Skispringer Andreas Wellinger fällt nach Kreuzbandriss lange aus

SID
Andreas Wellinger fällt den kompletten kommenden Winter aus.
© getty

Skisprung-Olympiasieger Andreas Wellinger hat sich beim Training im österreichischen Hinzenbach einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen und fällt für den kompletten nächsten Winter aus. Der Ruhpoldinger wurde bereits am Donnerstag in München von DSV-Arzt Peter Brucker operiert.

"Alles ist gut verlaufen, und jetzt heißt es, mich auf meine Reha zu konzentrieren. Ich werde so schnell ich kann wieder zurück sein!", schrieb Wellinger auf Instagram.

Der neue Bundestrainer Stefan Horngacher bezeichnete den Ausfall des 23-Jährigen als "sehr bitter. Sein Fehlen im kommenden Winter zu kompensieren wird eine große Herausforderung für uns alle", sagte der österreichische Nachfolger von Werner Schuster beim Deutschen Skiverband (DSV).

Wellinger ergänzte: "Ich habe in meiner Karriere schon einige Rückschläge weggesteckt und weiß, damit umzugehen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung