Wintersport

Biathlon heute live: Sprint der Damen aus Oslo im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Das Saisonfinale beginnt heute in Oslo mit dem Sprint der Frauen.
© getty

Die letzte Station im Biathlon-Weltcup startet heute mit dem Sprint der Damen in Oslo. Alle Infos, wann und wo ihr das Rennen im TV, Livestream und Liveticker sehen könnt, bekommt ihr hier bei SPOX.

Die Weltmeisterschaften sind vorbei, doch die letzten Rennen sind in dieser Saison noch nicht gelaufen. Die deutschen Frauen wollen vor allem mit Denise Hermman und Laura Dahlmeier heute im Sprint noch einmal angreifen und einen guten Abschluss in den norwegischen Schnee zaubern.

Biathlon: Sprint der Damen heute live im TV und Livestream

Der letzte Weltcup-Standort wird für die kommenden Tage von der ARD und Eurosport übernommen. Den Sprint der Frauen gibt es dementsprechend auf diesen Sendern heute live ab 16.30 Uhr zu sehen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit auf sportschau.de oder im eurosport player einen Livestream zu starten un den Damen-Sprint dort anzusehen.

Der Biathlon Sprint der Damen im Liveticker

Zusätzlich zu den Live-Übertragungen könnt ihr das Rennen heute auch wieder hier auf SPOX im Liveticker abrufen. Damit bleibt ihr immer über die Lage von Dahlmeier, Herrmann und Co. informiert.

Der komplette Zeitplan der verbleibenden Rennen:

DatumUhrzeit DisziplinTV-Sender/Livestream
Donnerstag, 21.03.201916.30 Uhr7,5 km Sprint DamenARD, Eurosport 1/ sportschau.de, Eurosport Player
Freitag, 22.03.201916.30 Uhr10 km Sprint HerrenARD, Eurosport 1/ sportschau.de, Eurosport Player
Samstag, 23.03.201915.00 Uhr10 km Verfolgung DamenARD, Eurosport 1/ sportschau.de, Eurosport Player
Samstag, 23.03.201917.15 Uhr12,5 km Verfolgung HerrenARD, Eurosport 1/ sportschau.de, Eurosport Player
Sonntag, 24.03.201913.45 Uhr12,5 km Massenstart DamenARD, Eurosport 1/ sportschau.de, Eurosport Player
Sonntag, 24.03.201916.30 Uhr15 km Massenstart HerrenARD, Eurosport 1/ sportschau.de, Eurosport Player

Biathlon-Sprint: Der deutsche Kader

Laura Dahlmeier, Denise Herrmann und Arnd Peiffer führen das Aufgebot des Deutschen Skiverbandes an. Insgesamt reisen 16 Athletinnen und Athleten zum Biathlon-Weltcup-Finale nach Oslo. Zum ersten Weltcup-Einsatz könnte dabei Janina Hettich kommen. Die junge Nachwuchsathletin hat in dieser Saison gute Ergebnisse im zweitklassigen IBU-Cup, sowie bei den Europameisterschaften abgeliefert und hofft nun auf ihren ersten Weltcup-Sprint. Simon Schempp wird dagegen nach seiner Krankheit nicht dabei sein.

Das deutsche Aufgebot im Überblick:

  • Frauen: Laura Dahlmeier (Partenkirchen), Denise Herrmann (Oberwiesenthal), Janina Hettich (Schönwald), Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld), Vanessa Hinz (Schliersee), Karolin Horchler (Clausthal-Zellerfeld), Nadine Horchler (Willingen), Franziska Preuß (Haag)
  • Männer: Benedikt Doll (Breitnau), Lucas Fratzscher (Oberhof), Philipp Horn (Frankenhain), Johannes Kühn (Reit im Winkl), Erik Lesser (Frankenhain), Philipp Nawrath (Nesselwang), Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld), Roman Rees (Schauinsland)

Damen-Sprint in Oslo: Die Ausgangslage

Sieben Medaillen konnte die deutsche Mannschaft bei den Weltmeisterschaften in Östersund holen. Davon sprangen zwei Titel für Denise Herrmannn in der Verfolgung und für Arnd Peiffer im Einzel heraus. In der Gesamtwertung ist dafür der Kampf der Italienerinnen eröffnet, denn Dorothea Wierer und Lisa Vittozzi liegen dort noch punktgleich auf dem ersten Platz. Laura Dahlmeier ist als beste Deutsche auf Rang 10 platziert, dicht gefolgt von Denise Herrmann auf Platz 11.

Der Gesamtweltcup vor den letzten 3 Rennen:

RangNamePunkte
1Dorothea Wierer (ITA)852
1Lisa Vittozzi (ITA)852
3Marte O. Röiseland (NOR)753
4Anastasiya Kuzmina (SVK)724
5Kaisa Makarainen (FIN)614
6Hanna Öberg (SWE)609
7Paulina Fialkova (SVK)595
8Ingrid Tandrevold (NOR)514
9Monika Hojnisz (POL)505
10Laura Dahlmeier (GER)494

Saisonfinale in Oslo: Deutsche Damen wollen guten Abschluss

Bei den letzten Rennen der Saison möchte sich das deutsche Team noch einmal gut präsentieren. Vor dem Sprint in Norwegen sagte Denise Hermmann im Interview mit der ARD: "Ich will den positiven Schwung mitnehmen, an so einem traditionellen Ort ist man immer motiviert". Auch Laura Dahlmeier versprach nach der Saison mit gesundheitlichen Problemen noch einmal "Vollgas" zu geben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung