Kombi-Olympiasieger ohne Chance: Rießle in Schonach Siebter

SID
Samstag, 24.03.2018 | 15:09 Uhr
Kombi-Olympiasieger ohne Chance: Fabian Rießle in Schonach Siebter.
© getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 7)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 7)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
BSL
Anadolu Efes -
Tofas (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Wales
FIA World Rallycross Championship
5. Lauf: Hell

Die deutschen Kombinations-Olympiasieger sind beim Schwarzwaldpokal in Schonach nach schwacher Sprungleistung leer ausgegangen. Lokalmatador Fabian Rießle (Breitnau) kam als bester DSV-Starter zum Auftakt des letzten Weltcup-Wochenendes nicht über Platz sieben hinaus. Der Japaner Akito Watabe, der seit dem vergangenen Woche als Gesamtweltcup-Sieger feststeht, feierte seinen siebten Saisonerfolg.

Watabe setzte sich souverän mit 6,3 Sekunden Vorsprung auf Sprungsieger Jarl Magnus Riiber (Norwegen) durch, Dritter wurde der Österreicher Bernhard Gruber (+8,5). Rießle, der zuletzt drei Rennen in Folge gewonnen hatte, lag 50,7 Sekunden zurück.

Zweitbester Deutscher war Vinzenz Geiger (Oberstdorf) auf Platz zehn. Der dreimalige Olympiasieger Eric Frenzel (Oberwiesenthal), der den Schwarzwaldpokal zum dritten Mal in Folge hätte gewinnen und die Wandertrophäe damit in persönlichen Besitz nehmen können, erreichte nur Platz 18. Rekordweltmeister Johannes Rydzek (Oberstdorf) landete auf Platz 22. Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) kam in seinem vorletzten Karrierewettkampf auf Rang 36.

Rießle war nach einem aus deutscher Sicht äußerst mäßigen Springen bei schwierigen und ständig wechselnden Windbedingungen als bester DSV-Starter von Platz 14 mit 1:15 Minuten Rückstand auf Riiber in den 10-km-Skilanglauf gegangen. Im bei frühlingshaften Temperaturen tiefen und sulzigen Schnee konnte er aber nur anfangs Boden gutmachen.

Zum Saisonfinale steht am Sonntag ein letzter Einzelwettbewerb im "Marathon-Format" an. Nach zwei Sprüngen (10.00 Uhr) geht es für 15 km (13.00 Uhr) in die Loipe.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung