Wintersport

Skilanglauf: Johannes Hösflot Kläbo jüngster Gesamtweltcup-Sieger der Geschichte

SID
Johannes Hosflöt Kläbo aus Norwegen ist der jüngste Gesamtweltcup-Sieger der Geschichte.
© getty

Der Norweger Johannes Hösflot Kläbo (21) hat als jüngster Skilangläufer der Geschichte den Gesamtweltcup gewonnen. Dem dreifachen Olympiasieger von Pyeongchang genügte am Sonntag beim abschließenden Freistil-Verfolgungsrennen über 15 km im schwedischen Falun ein 25. Platz, um sich erstmals die große Kristallkugel zu sichern. Kläbo löste den Schweden Gunde Svan als Altersrekordler ab, der 1983/84 mit 22 Jahren triumphiert hatte.

Souveräner Sieger war am Sonntag der Russe Alexander Bolschunow, der einen Tag zuvor über 15 km im klassischen Stil seinen ersten Sieg im Weltcup gefeiert hatte. Zweiter wurde der Kanadier Alex Harvey (+47,1 Sekunden) vor dem Schweizer Dario Cologna (+47,5), der damit Platz zwei im Gesamtweltcup errang. Bester Deutscher war Thomas Bing auf Rang 35 (+3:04,1 Minuten)

Kläbo, dem noch ein Punkt zum Weltcupsieg gefehlt hatte, gewann in der abgelaufenen Saison zehn Rennen sowie das Ruka-Triple, mehr Erfolge in einem Winter sind nur seinem Landsmann Martin Johnsrud Sundby (14/2015/16) gelungen. Kläbos sieben Sprintsiege bedeuteten eine neue Bestmarke.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung