Skispringen: Andreas Wellinger Siebter in der Lahti-Qualifikation - Kamil Stoch vorne

SID
Freitag, 02.03.2018 | 19:53 Uhr
Andreas Wellinger startete durchwachsen in den ersten Weltcup nach den Winterspielen.
Advertisement
NHL
Lightning @ Capitals (Spiel 6)
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 4)
BSL
Anadolu Efes -
Darüssafaka (Spiel 1)
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 4)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Tag 4
BSL
Fenerbahce -
Sakarya (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Lightning (Spiel 7, falls nötig)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Viertelfinale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Viertelfinale
BSL
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Real Madrid
NHL
Golden Knights @ Jets (Spiel 7, falls nötig)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Session 1
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
German Darts Masters
German Darts Masters -
Session 2
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
Premiership
Exeter -
Saracens
Pro14
Leinster -
Scarlets
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: 1. Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
2.Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
4.Tag Session 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
4.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2

Skisprung-Olympiasieger Andreas Wellinger ist durchwachsen in den ersten Weltcup nach den Winterspielen von Pyeongchang gestartet.

In der Qualifikation im finnischen Lahti kam Wellinger auf Platz sieben und war damit nur viertbester der starken deutschen Springer.

Der 22 Jahre alte Ruhpoldinger, der in Pyeongchang Gold von der Normalschanze geholt hatte, flog von der WM-Schanze von 2017 auf 123,0 m und damit deutlich kürzer als Qualifikations-Gewinner Kamil Stoch aus Polen (134,5), der Großschanzen-Olympiasieger.

Deutsche mit guter Gesamtleistung

Sechs Tage nach dem Ende der für die DSV-Adler so erfolgreichen Winterspiele zog Markus Eisenbichler (Siegsdorf), der nicht im Silber-Team von Südkorea gestanden hatte, als Dritter hinter Stoch und dessen Landsmann Dawid Kubacki in den Einzelwettkampf am Sonntag (15.30 Uhr MEZ) ein. Zuvor steht am Samstag (16.30 Uhr MEZ/jeweils ARD und Eurosport) ein Teamspringen an.

Stephan Leyhe (Willingen) wurde Vierter, Karl Geiger (Oberstdorf) kam auf Platz fünf. Richard Freitag (Aue) schwächelte als 15. ein wenig, erreichte aber wie Constantin Schmid (Oberaudorf) als 21. und Pius Paschke (Kiefersfelden) als 28., die beide nicht im Olympia-Aufgebot gestanden hatten, in den Wettkampf der besten 50 ein. Ausgeschieden ist Japans Altmeister Noriaki Kasai auf Platz 56.

Freitag und Wellinger haben noch die Chance, als vierter Deutscher nach Jens Weißflog (1983/84), Martin Schmitt (1998/99 sowie 1999/2000) und Severin Freund (2014/15) den Gesamtweltcup zu gewinnen. Bei noch elf ausstehenden Springen liegen der zweitplatzierte Freitag (820 Punkte) und Wellinger auf Platz drei (736) in Schlagdistanz zum führenden Polen Kamil Stoch (863). Für einen Sieg gibt es 100 Zähler.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung