Rodeln: Tatjana Hüfner sagt Teilnahme am Königssee ab

SID
Dienstag, 02.01.2018 | 11:08 Uhr
Hüfner sagt Teilnahme am Königssee ab
© getty
Advertisement
NBA
Live
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Rennrodelweltmeisterin Tatjana Hüfner wird rund fünf Wochen vor den Olympischen Spielen in Pyeongchang durch eine Verletzung zurückgeworfen.

Die 34-Jährige leidet an einer Nervenentzündung im rechten Bein und muss daher ihren Start beim ersten Weltcup des neuen Jahres am kommenden Wochenende am Königssee absagen. Das bestätigte Hüfner am Montagabend.

"Ich bin in guten Händen und werde alles für eine schnelle Rückkehr in den Eiskanal tun", schrieb Hüfner bei Facebook. Zwischen Weihnachten und Neujahr hatte sich die Olympia-Siegerin von 2010 beim Erfurter Sportmediziner Gerald Lutz in ärztliche Behandlung begeben müssen.

In den kommenden Tagen wird Hüfner nun einen mit Arzt und Physiotherapeuten erarbeiteten Trainingsplan absolvieren, sie soll schon Ende der Woche auf ihrer Heimstrecke in Oberhof das Bahntraining wieder aufnehmen.

Bundestrainer Norbert Loch zeigte sich trotz des kleinen Rückschlags zuversichtlich: "Das primäre Ziel sind jetzt die Olympischen Spiele. Zum Weltcup in Oberhof wird Tatjana wieder voll angreifen!"

Debüt für Jessica Tiebel

Derweil bekommt Juniorenweltmeisterin Jessica Tiebel am Königssee über die Qualifikation im Nationencup die Chance zu ihrem Weltcupdebüt. Die 19-Jährige Schülerin vom RRC Altenberg hatte im November auf ihrer Heimbahn in Altenberg bereits den Nationencup gewonnen.

Neben Olympiasiegerin Natalie Geisenberger (Miesbach) ist Hüfner die große Favoritin auf Gold bei den Winterspielen in Südkorea (9. bis 25. Februar). Nach rund der Hälfte der Saison belegt sie in der Weltcup-Wertung den zweiten Rang hinter ihrer nationalen Dauerrivalin.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung