Shorttrack-EM: DESG-Trio erreicht nächste Runde - Staffeln im Halbfinale

SID
Freitag, 12.01.2018 | 18:44 Uhr
In Dreden finden derzeit die Europmeisterschaften im Shorttrack statt
© getty
Advertisement
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Die Lokalmatadoren Anna Seidel, Bianca Walter und Christoph Schubert haben zum Auftakt der Shorttrack-Europameisterschaften in Dresden die Erwartungen erfüllt. Das Trio der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) um die 19 Jahre alte Hoffnungsträgerin Seidel erreichte auf allen drei Strecken die nächste Runde.

Über 1500 m liefen Seidel als Erstplatzierte ihres Vorlaufs sowie Walter und Schubert als jeweils Dritte direkt ins Halbfinale am Samstag. Über 1000 m qualifizierten sich die drei im niederländischen Utrecht trainierenden Athleten als jeweils Vorlaufzweite für das Viertelfinale. Auf der 500m-Sprintstrecke schafften Seidel als Vorlauferste sowie Walter und Schubert jeweils auf Rang zwei den Einzug ins Viertelfinale.

"Es ist gut gelaufen. Ich habe mich in der Qualifikation gut gefühlt", sagte Seidel, die gemeinsam mit Walter bereits für die Olympischen Spiele in Pyeongchang/Südkorea (9. bis 25. Februar) qualifiziert ist.

Schubert kann in Dresden noch die Norm des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) erfüllen. Dafür muss der 23 Jahre alte Sachse allerdings die Endläufe erreichen. Adrian Lüdtke (Rostock) und Tobias Pietsch (Dresden) verpassten derweil auf jeder der drei Einzelstrecken dem Einzug in die nächste Runde.

Die 3000m-Damenstaffel (Seidel, Walter, Tina Grassow und Gina Jacobs/alle Dresden) qualifizierte sich für das Halbfinale. Glück hatte die 5000m-Männerstaffel (Schubert, Pietsch, Felix Spiegl/München, Lüdtke) in ihrem Vorlauf. Hinter Weltmeister Niederlande und Frankreich kam das Quartett mit einer Runde Rückstand auf Rang drei und erzielte trotzdem noch eine der zwei drittschnellsten Zeiten, die für den Einzug in das Viertelfinale berechtigte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung