Wintersport

Norwegens Skilanglaufstar Petter Northug nicht bei Olympia 2018 in Pyeongchang dabei

SID
Mittwoch, 24.01.2018 | 14:53 Uhr
Der fromschwache Petter Northug wird die Olympischen Spiele in Pyeongchang verpassen.
© getty

Nach Biathlon-Ikone Ole Einar Björndalen (43) wird auch Norwegens formschwacher Skilanglaufstar Petter Northug (32) nicht an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang (9. bis 25. Februar) teilnehmen. Dies teilte Tore Övrebö am Mittwoch auf einer Pressekonferenz mit: "Er war oft krank, ist wenige Rennen gelaufen. Und wenn er gestartet ist, war er nicht so schnell. Und so ist er am Ende nicht im Team."

Die Entscheidung kommt nicht überraschend. Northug, Doppel-Olympiasieger von 2010, hatte nach einer enttäuschenden Saison 2016/17 sportlich nicht den Sprung in Norwegens Weltcup-Team geschafft. Bei seinem einzigen Weltcup-Auftritt im Olympiawinter war er in Lillehammer nur 32. geworden. Seine letzte Chance auf die Qualifikation in Planica hatte er wegen einer Erkältung verpasst.

In Pyeongchang tritt Norwegen auch ohne seinen achtmaligen Biathlon-Olympiasieger Ole Einar Björndalen (44) an, der sich nach sechs vorangegangenen Starts nicht qualifizieren konnte. Die siebenmalige Langlauf-Weltmeisterin Therese Johaug (29) fehlt zudem wegen einer Dopingsperre.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung