Mikaela Shiffrin siegt erneut - Christina Geiger als 14. beste Deutsche

SID
Dienstag, 09.01.2018 | 22:18 Uhr
Mikaela Shiffrin auf dem Podium nach ihrem Sieg
© getty
Advertisement
World Championship Boxing
Muhamad Ridhwan -
Jeson Umbal
KHL
ZSKA Moskau -
Kasan (Spiel 4)
European Challenge Cup
Gloucester -
Newcastle
NBA
Cavaliers @ Pacers (Spiel 3)
Fed Cup Women National_team
Deutschland -
Tschechien: Tag 1
European Challenge Cup
Cardiff -
Pau
Fed Cup Women National_team
Frankreich -
USA: Tag 1
European Rugby Champions Cup
Leinster -
Scarlets
NBA
76ers @ Heat (Spiel 4)
Matchroom Boxing
Amir Khan vs Phil Lo Greco
Fed Cup Women National_team
Deutschland -
Tschechien: Tag 2
Liga ACB
Real Betis -
Gran Canaria
Fed Cup Women National_team
Frankreich -
USA: Tag 2
BSL
Darüssafaka -
Banvit
KHL
Kasan -
ZSKA Moskau (Spiel 5)
European Rugby Champions Cup
Racing 92 -
Munster
Liga ACB
Valencia -
Malaga
NBA
Celtics @ Bucks (Spiel 4)
NBA
Warriors @ Spurs (Spiel 4)
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Turkish Airlines Tiebreak Event
NBA
Thunder @ Jazz (Spiel 4)
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Tag 2
KHL
Kasan -
ZSKA Moskau (Spiel 6, falls nötig)
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Tag 3
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Tag 4
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Tag 4
KHL
Kasan -
ZSKA Moskau (Spiel 7, falls nötig)
Premier League Darts
Premier League: Manchester
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Viertelfinale
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Viertelfinale
Premiership
Leicester -
Newcastle
World Rugby Sevens Series
Singapur: Tag 1
BSL
Besiktas -
Karsiyaka
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Halbfinale
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Halbfinale
HBO Boxing
Daniel Jacobs -
Maciej Sulecki
World Rugby Sevens Series
Singapur: Tag 2
Liga ACB
Saski Baskonia -
Murcia
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Finale
Premiership
London Irish -
Saracens
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Finale
Liga ACB
Estudiantes -
Real Madrid
ECM Prague Open Women Single
WTA Prag: Tag 3
Tie Break Tens
Tie Break Tens -
Madrid
ECM Prague Open Women Single
WTA Prag: Viertelfinale
Grand Prix de SAR La Princesse Lalla Meryem Women Single
WTA Rabat: Viertelfinale
Premier League Darts
Premier League: Birmingham

Mikael Shiffrin ist nicht zu stoppen. Beim Weltcup-Slalom in Flachau dreht sie nach einem fehlerhaften ersten Durchgang auf und siegt erneut deutlich.

Nach einem erstaunlich fehlerhaften ersten Lauf war Mikaela Shiffrin beim Weltcup-Slalom im österreichischen Flachau im zweiten Durchgang wieder ganz die Alte. Aus 0,37 Sekunden Rückstand auf Bernadette Schild aus Österreich machte sie im Finale einen Vorsprung von 0,94 Sekunden - Sieg Nummer fünf innerhalb von neun Tagen, der achte in den vergangenen neun Rennen und der 41. insgesamt in ihrer Karriere. 41 Weltcup-Siege vor ihrem 23. Geburtstag hat zuvor nur die legendäre Annemarie Moser-Pröll gefeiert.

"Ich habe Mika vor mir fahren gesehen, das war oben schon ein richtiges Feuerwerk", sagte die zweitplatzierte Schild, die nach dem Nachtrennen vor 15.000 Zuschauern betonte: "Ich bin superhappy mit dem zweiten Platz." Shiffrin sagte: "Ich habe Bernies ersten Lauf gesehen und mir dann gedacht: 'Ich gebe einfach Gas und habe meinen Spaß', das ist glücklicherweise aufgegangen. Meine zweiten Durchgänge sind zuletzt einfach verrückt."

Geiger auf Rang 14 beste Deutsche

Beste Deutsche war Christina Geiger (Oberstdorf), die im zweiten Lauf vom elften auf den 14. Rang zurückfiel. Sie lag damit direkt vor Mannschaftskollegin Marina Wallner (Inzell), die sich vom 23. auf den 15. Platz verbesserte. Lena Dürr, die den sechsten Rang im ersten Slalom der Saison in Levi/Finnland mit Ausnahme des Parallel-Slaloms in Oslo (5.) in den weiteren Rennen nicht bestätigen konnte, schied im ersten Lauf bereits am siebten Tor aus.

Shiffrin dagegen setzte ihre Erfolgsserie scheinbar unbeeindruckt fort. Vor dem Rennen in Flachau hatte sie innerhalb von sieben Tagen die ersten vier Rennen dieses Jahres gewonnen. Von den letzten 26 Slaloms, bei denen sie an den Start gegangen war, beendete sie 21 mit einem Sieg und nur ein Rennen nicht auf dem Podest. Die immer noch erst 22-Jährige hat mittlerweile zehn Siege in dieser Saison herausgefahren, der Rekord für eine Saison steht bei 14, gehalten von Vreni Schneider (Schweiz).

Für die deutschen Slalom-Läuferinnen bleiben derweil Platzierungen unter den ersten Zehn ein Erfolg. Die stabilste ist derzeit Christina Geiger, mit ihrer Leistung in Flachau war sie allerdings nicht zufrieden. "Ich weiß einfach, dass ich mehr kann. Deswegen erwarte ich auch mehr", sagte sie. Wenn man bereits Siebte gewesen sei wie vergangenen Sonntag in Kranjska Gora, "dann will man nicht im nächsten Rennen 16. werden." Es war Rang 14, aber in Geigers Augen trotzdem nicht viel besser.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung