Biathlon: Laura Dahlmeier im Massenstart von Ruhpolding knapp geschlagen

SID
Sonntag, 14.01.2018 | 15:30 Uhr
Biathlon
© getty
Advertisement
Bucharest Open Women Single
Live
WTA Bukarest: Tag 4
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 3
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 4
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Finale
IndyCar Series
Honda Indy 200
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 3
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 3

Die siebenmalige Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier hat beim Weltcup in Ruhpolding ihren zweiten Saisonsieg um acht Zehntelsekunden verpasst.

Im abschließenden Massenstart über 12,5 km belegte die 24-Jährige nach zwei Schießfehlern hinter Kaisa Mäkäräinen (Finnland/2) den zweiten Rang, sie bescherte dem Deutschen Skiverband (DSV) damit den ersten Einzel-Podestplatz des Olympiajahres. Rang drei ging an die Tschechin Veronika Vitkova (2/+4,6 Sekunden).

"Mit einem zweiten Platz kann man mehr als zufrieden sein. Jetzt kann man wieder Ruhe einkehren lassen und mit Selbstvertrauen in die Zukunft blicken", sagte Dahlmeier.

Die Entscheidung fiel erst auf den letzten Metern, als Mäkäräinen im Schlussspurt anzog und eine kleine, aber entscheidende Lücke riss. Dahlmeier versuchte alles, hatte der Tempoverschärfung aber zu wenig entgegenzusetzen. "Taktisch hätte ich es vielleicht anders angehen können", sagte Dahlmeier.

Denise Herrmann (Oberwiesenthal/4) überzeugte als Fünfte ebenfalls. Maren Hammerschmidt (Winterberg/11.), vor allem aber Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld/19.) und Vanessa Hinz (Schliersee/21.) blieben hinter den eigenen Erwartungen zurück.

Wechselbad der Gefühle

Nach dem indiskutablen 48. Rang im Einzel, dem schlechtesten Resultat ihrer Karriere, führte die Fünffach-Weltmeisterin von Hochfilzen die deutsche Frauenstaffel am Samstag zum Sieg. Das Rennen am Sonntag begann jedoch nicht nach Wunsch.

Dahlmeier, die im Laufe der Saison hin und wieder am Schießstand gewackelt hatte, handelte sich bei ihrem ersten Anschlag eine Strafrunde ein.

Da sie die zweiten fünf Patronen liegend allerdings souverän im Ziel unterbrachte, machte die Bayerin Sekunden und Positionen gut - Rang vier stand zur Halbzeit zu Buche.

Nach dem fehlerfreien dritten Schießen verbesserte sich die Deutsche noch einmal um zwei Plätze, gemeinsam mit den starken Mäkäräinen und Darja Domratschewa (Weißrussland) nahm Dahlmeier die Verfolgung der zu diesem Zeitpunkt führenden Kanadierin Rosanna Crawford auf.

Aus dem Trio verabschiedete sich beim letzten Schießen Domratschewa, Dahlmeier und Mäkäräinen mobilisierten nochmals die letzten Kräfte, überholten Crawford, und machten den Sieg unter sich aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung