Skispringen: Ausreichend Schnee - Vierschanzentournee ist gesichert

SID
Mittwoch, 13.12.2017 | 13:38 Uhr
Richard Freitag wird bei der Vierschanzentournee auch dabei sein
© getty
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Die 66. Vierschanzentournee kann kommen: Bereits mehr als zwei Wochen vor dem Auftaktspringen in Oberstdorf (29. Dezember) meldeten alle vier Austragungsorte, dass überall ausreichend Schneereserven für die Austragung des ersten Saisonhöhepunktes im Skispringen zur Verfügung stehen.

"Der Kälteeinbruch der vergangenen Wochen hat uns dabei sehr geholfen. Wir haben noch einmal mehrere Tage und Nächte am Stück durchschneien können und sind damit absolut auf der sicheren Seite", sagte Tourneepräsident Michael Maurer, auch Chef des Neujahrsspringens in Garmisch-Partenkirchen.

"So viel Schnee wie in diesem Jahr hatten wir schon lange nicht mehr", fügte Maurer hinzu.

Groß genug sind auch die Schneedepots in Innsbruck (4. Januar) und Bischofshofen (6. Januar). "Wir könnten notfalls noch etwas Schnee abgeben", scherzte Hannes Pichler, Präsident des Skiclubs Bischofshofen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung