Langlauf: Nicole Fessel erfüllt halbe Olympia-Norm, 112. Sieg für Björgen

SID
Sonntag, 17.12.2017 | 12:23 Uhr
Nicole Fessel erfüllte in Toblach mit Platz 14 die halbe Olympianorm
© getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Skilangläuferin Nicole Fessel hat mit einem 14. Platz in Toblach eine Hälfte der Olympianorm erfüllt. Die 34-Jährige aus Oberstdorf lief im Verfolgungsrennen über 10 km noch von Rang 17 nach vorne und schaffte zum ersten Mal in diesem Winter den zweimal geforderten Sprung unter die besten 16.

Fessel lag beim 112. Weltcup-Sieg der Norwegerin Marit Björgen 1:28,5 Minuten zurück, nachdem sie auf den letzten Kilometern etwas nachgelassen hatte. Rekordweltmeisterin Björgen führte einen Fünffachsieg der überragenden Norwegerinnen an und setzte sich im Sprint vor Ingvild Flugstad Östberg (+0,3 Sekunden) und Heidi Weng (+0,8) durch.

Die Gesamtweltcupführende Charlotte Kalla (Schweden), die am Samstag im Freistilrennen über 10 km ihren dritten Saisonsieg gefeiert hatte, zeigte Schwächen und fiel auf Platz sechs zurück. Das Gelbe Trikot behielt Kalla allerdings.

Zweitbester Deutsche war Katharina Hennig (Oberwiesenthal) auf Platz 17, der elf Sekunden zur halben Pyeongchang-Norm fehlten. Victoria Carl (Zella-Mehlis) als 27. und Stefanie Böhler (Ibach) auf Platz 30 holten noch Weltcuppunkte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung