Skeleton: Lölling und Hermann verpassen bei Weltcup-Auftakt am Königssee Podium deutlich

Lölling und Hermann verpassen Podium klar

SID
Donnerstag, 09.11.2017 | 18:27 Uhr
Tina Hermann auf der Bahn am Königssee im Februar
© getty
Advertisement
NBA
Live
Warriors @ 76ers
ACB
Andorra -
Malaga
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Halbfinale
BSL
Tofas -
Anadolu Efes
Premiership
Exeter -
Harlequins
ACB
Barcelona -
Valencia
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Finale
NBA
Wizards @ Raptors
NHL
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika

Skeleton-Weltmeisterin Jacqueline Lölling (Winterberg) und "Vize" Tina Hermann (Königssee) sind mit enttäuschenden Vorstellungen in den Olympiawinter gestartet. Lölling kam beim Weltcup-Auftakt in Lake Placid/USA nach einem schweren Fehler im zweiten Lauf nicht über Rang acht hinaus, Hermann landete noch einmal zwei Plätze dahinter.

Sophia Griebel (Suhl) verpasste den zweiten Lauf der besten 20. Der Sieg ging an die Österreicherin Janine Flock.

Allerdings hatten Lölling und Hermann auch im Vorjahr an gleicher Stelle Probleme - die Saison verlief danach aber äußerst erfolgreich für das Duo. "Unser Ziel ist es ganz klar, eine Medaille in Südkorea zu gewinnen", hatte Bundestrainer Jens Müller vor dem Auftaktrennen mit Blick auf die Winterspiele in Pyeongchang (9. bis 25. Februar) gesagt. Bei den Spielen 2010 in Vancouver sorgten Kerstin Szymkowiak (Silber) und Anja Huber (Bronze) für die bislang einzigen Olympia-Medaillen der deutschen Skeletonis.

Deutschland im Skeleton so gut aufgestellt wie nie

Doch nie war Deutschland vor allem bei den Frauen wohl derart gut aufgestellt wie jetzt. Hermann holte 2016 den WM-Titel und den Gesamtweltcup, Lölling gelang dieses Double in der vergangenen Saison. Lölling gewann im vergangenen März zudem den bislang einzigen Weltcup auf der schwierigen Olympiabahn in Pyeongchang.

Am Freitag (14.00 Uhr MEZ) steht in der Olympiastadt von 1980 der erste Skeleton-Weltcup bei den Männern auf dem Programm. Vize-Weltmeister Axel Jungk (Oberbärenburg) und seine Teamkollegen Christopher Grotheer (Oberhof) und Alexander Gassner (Winterberg) hoffen auf Überraschungen. Der viermalige Weltmeister Martins Dukurs aus Lettland gilt als Topfavorit auf den Sieg im Gesamtweltcup sowie auf Olympiagold.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung